Czernohorszky/Hanke erfreut über Mehrheit im Parlament für Ehe für Alle

Wien (OTS) - Während in Wien an diesem Wochenende mit der Regenbogenparade das Finale der EuroPride 2019 gefeiert wird, wurde im Nationalrat ein erfreulicher Beschluss für die LGBTIQ-Community gefasst. Eine Mehrheit der Abgeordneten hat sich mit einem Fristsetzungsantrag dafür ausgesprochen, dass die Ehe für alle endlich auch für alle binationalen gleichgeschlechtlichen Paare in Österreich gelten soll.

Antidiskriminierungs-Stadtrat Jürgen Czernohorszky ist erfreut über den wichtigen Beschluss gegen die Diskriminierung von binationalen gleichgeschlechtlichen Paaren: „Endlich werden die letzten noch von Schwarz-Blau aufgebauten Hürden beseitigt und die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs zur Ehe für Alle kann vollumfänglich umgesetzt werden. Ich freue mich für alle Paare, die nun endlich zu ihrem Recht kommen.“

Der für die Wiener Standesämter zuständige Stadtrat Peter Hanke freut sich: „Wien hat immer gefordert, dass binationale Paare – egal, aus welchem Land sie ursprünglich stammen – in Österreich eine Ehe schließen dürfen und hätten das gerne schon mit 1.1.2019 umgesetzt. Wir freuen uns sehr, dass nun der geplante Wiener Weg auch im Bund Zustimmung findet.“

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Lindner
Mediensprecher StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81853
philipp.lindner@wien.gv.at

Berenike Lettmayer
Mediensprecherin StR Peter Hanke
+43 1 4000 81219
berenike.lettmayer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001