GPA-djp: Amazon der Lüge überführt

Gekündigte Führungskraft bestätigt Vorwürfe zu unmenschlichen Arbeitsbedingungen

Wien (OTS) - „Es ist unfassbar mit welch dreisten Mitteln Amazon versucht, die offensichtlichen Missstände bei den Arbeitsbedingungen im Verteilzentrum Großebersdorf zu negieren und kleinzureden. Die Behauptung, es hätte keine personellen Konsequenzen im Führungsteam des Verteilzentrums gegeben, ist nun als glatte Lüge entlarvt worden. Eine gerade gekündigte Führungskraft hat sich an uns und die Öffentlichkeit gewandt. Sie bestätigt die Missstände, die von uns aufgezeigt wurden“, so die Vorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), Barbara Teiber.++++

„Es ist schäbig und perfide, Probleme bei den Arbeitsbedingungen, die auf extremen Vorgaben bezüglich Effizienz und Profitoptimierung beruhen, nun auf Führungskräfte, die nach Vorgaben agieren, abzuladen. Das sind Auswüchse eines Extremkapitalismus, die unseren Vorstellungen von guter Arbeit und gutem Leben widersprechen und den wir mit aller Kraft bekämpfen werden“, so Teiber.

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Daniel Gürtler
Tel.: 05 0301-21225
Mobil: 05 0301-61225

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0006