Mozarthaus Vienna: Leopold Mozarts Violine nur noch bis 23. Juni zu sehen

Themenführung am 19. Juni zeigt Hintergründe zum Musiker und Instrument

Wien (OTS/RK) - Das Mozarthaus Vienna, ein Museum der Wien Holding, zeigt anlässlich des 300. Geburtstages von Mozarts Vater Leopold nur noch bis 23. Juni 2019 dessen Original-Violine. Dieses wertvolle und nur sehr selten verliehene Original-Instrument wird dem Mozarthaus Vienna von der Sammlung alter Musikinstrumente im Kunsthistorischen Museum Wien zur Verfügung gestellt. Eine Führung am 19. Juni gibt Einblick in das Leben Leopold Mozarts und die Geschichte dieses besonderen Instrumentes.

Besondere Themen-Führung am 19. Juni um 18 Uhr

BesucherInnen, die sich ein besseres Bild von jenem Mann machen möchten, der für die musikalische Erziehung des Musikgenies Mozart verantwortlich war, sei die Themen-Führung am Mittwoch, dem 19. Juni um 18 Uhr ans Herz gelegt. Hier erfahren Interessierte alles über Leopold Mozarts Leben und die Geschichte seines wertvollen Instrumentes.

Die Teilnahme an der Themen-Führung ist mit einem gültigen Eintrittsticket kostenlos, Anmeldung zur Führung unter: info@mozarthausvienna.at

Original-Instrument erstmals in der Wiener Wohnung Mozarts ausgestellt

Leopold Mozarts Original-Violine hat einen ganz besonderen Platz im Mozarthaus Vienna erhalten: Die wertvolle Geige, die aufwändig gestaltete Wirbel sowie ein Obersattel und Saitenhalter aus Elfenbein zieren, wird in jenen Räumlichkeiten ausgestellt, in denen Mozart gemeinsam mit seinem Vater Leopold im Frühjahr 1785 seine Joseph Haydn gewidmeten Streichquartette diesem vorspielte. Damit ist das Instrument erstmals in der Wiener Wohnung Mozarts ausgestellt.

Leopold Mozart – Ein musikalisches Allround-Talent

Leopold Mozart war am fürsterzbischöflichen Hof in Salzburg als Violinist, Hofkapellmeister und Vizekapellmeister angestellt. Im Jahr 1756, dem Geburtsjahr seines Sohnes Wolfgang Amadé, veröffentlichte der Musiker seine berühmte Violinschule, die rasch zum Standardwerk der Violinpädagogik wurde. Außerdem zeigte der Musiker und Autor auch großen Einsatz bei der Ausbildung seiner beiden Kinder Maria Anna „Nannerl“ und Wolfgang Amadé Mozart, die er als Lehrer unterrichtete.

Weitere Informationen unter: www.mozarthausvienna.at

Das Mozarthaus Vienna – ein Museum der Wien Holding – ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 11,00 Euro bzw. 9,00 Euro mit Ermäßigung.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Franziska Weik
Mozarthaus Vienna - Marketing & Sponsoring
Tel.: +43 1 512 17 91 70
Mobil: +43 664 846 18 09
E-Mail: f.weik@mozarthausvienna.at
www.mozarthausvienna.at

Elisabeth Bauer
Wien Holding – Corporate Communications
Tel.: 01 408 25 69 - 47
E-Mail: e.bauer@wienholding.at
www.wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021