„Europastudio“ fragt: „Wohin geht die EU?“

Am 16. Juni um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Die inhaltlichen und personellen Perspektiven der Europäischen Union sind Thema beim diesjährigen traditionellen Europaforum Wachau, das vom Außenministerium und dem Land Niederösterreich organisiert wird. Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur diskutieren über Weichenstellungen nach den Wahlen zum Europäischen Parlament. Wie werden die Spitzenfunktionen in der EU neu besetzt? Welche Rolle spielen dabei nationale Machtinteressen? Kommen nach Eröffnung der Verhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien die nächsten Erweiterungsschritte? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 16. Juni 2019, um 11.05 Uhr in ORF 2 bei Prof. Paul Lendvai im „Europastudio“:

Stefanie Bolzen
„Die Welt“, London

Adam Krzemiński
„Polityka“, Warschau

Martón Gergely
Wochenzeitung „HVG“, Budapest

Stefan Lehne
Experte für europäische Politik, Carnegie Europe, Brüssel

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004