Forum Alpbach: Digitalisierung des Energiesektors – Blackout statt Business?

Am 23. August lädt der Klima- und Energiefonds zur Breakout Session mit Bestseller-Autor Marc Elsberg.

Wien (OTS) - Das Europäische Forum Alpbach widmet sich heuer dem Gegensatzpaar „Freiheit und Sicherheit“ und damit einem Thema, das auch den Energiesektor betrifft. Bei der diesjährigen Breakout Session des Klima- und Energiefonds diskutieren internationale ExpertInnen daher die Frage „Freies Spiel der Innovationen oder sicherer Systemumbau?“. Die Keynote kommt von Marc Elsberg, Autor des Bestsellers „Blackout“, einem Roman, der sich der Sicherheitsproblematik von zunehmender Digitalisierung in Energienetzen und Dienstleistungen widmet.

In Zeiten von Smartmeter und Blockchain-basierten Zahlsystemen ist auch die Energieversorgung hochgradig digitalisiert – Technologien wie Internet of Things, Big Data Analytics, künstliche Intelligenz und Robotik werden die Energieinfrastruktur nachhaltig transformieren. Gleichzeitig darf die Digitalisierung nicht zulasten der Versorgungssicherheit gehen. Es stellt sich daher die Frage, ob Innovationen durch strikte Regulierungen und adäquate Gesetzgebung eingegrenzt werden oder sich frei und rein nach Präferenzen der MarktteilnehmerInnen entwickeln sollen.

Theresia Vogel, Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds: „Die Transformation von kritischer Infrastruktur ist ein brandaktuelles Thema. Wir möchten daher gemeinsam mit internationalen ExpertInnen diskutieren, wie die Versorgungssicherheit in Zeiten umfassender Digitalisierung sichergestellt werden kann, wo die größten Fehlerquellen liegen und wohin die Innovations-Reise im Energiesektor geht.“

Marc Elsberg, Bestseller-Autor und Keynote-Speaker: „In meinem Roman ‚Blackout‘ habe ich dargestellt, wie abhängig die europäischen Gesellschaften von der Stromversorgung sind. Kaum wird der Stromhahn durch terroristische Hacker zugedreht, bricht ein Kampf ums Überleben aus. Auch wenn das Buch in die Kategorie Science Fiction fällt, müssen wir auf eine solche Situation vorbereitet sein.“

Die ReferentInnen der Breakout Session

Die ReferentInnen der Breakout Session „Freies Spiel der Innovationen oder sicherer Systemumbau?“, die am Freitag, 23.8.2019, von 13-17 Uhr in der Hauptschule Alpbach (NMS) in englischer Sprache stattfinden wird, sind:

Marc ELSBERG, Autor des Science-Fiction-Romans „Blackout“ (Keynote)

Bernd DATLER, Geschäftsführer der ASFINAG Maut Service GmbH

Bernd KLÖCKL, Leiter der Netzplanung, TenneT TSO GmbH

Marta MOLINAS, Professorin in der Abteilung für Technische Kybernetik an der Fakultät für Informationstechnologie und Elektrotechnik, Norwegian University of Science and Technology (NTNU)

Martin SCHAFFER, Globaler Geschäftsführer für Sichere Produkte & Systeme SGS Digital Trust Services GmbH

Weitere DiskutantInnen werden noch bekanntgegeben.

Weitere Informationen unter:

https://www.ots.at/redirect/alpbach10

Rückfragen & Kontakt:

Klima- und Energiefonds
Mag. Katja Hoyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 5850390-23
katja.hoyer@klimafonds.gv.at
www.klimafonds.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEF0001