International Campus Vienna eröffnet im September 2019 - Dachgleichenfeier in Oberlaa.

Wien (OTS) - Der Bau des International Campus Vienna macht Fortschritte. Nach Beginn der Bauarbeiten im ersten Jahresquartal 2019 wurde nun ein weiterer Meilenstein des bilingualen Bildungscampus erreicht: Die offizielle Dachgleichenfeier fand im Beisein der wichtigsten Partner und Unterstützer gestern in der Fontanastraße 8 statt. Im September 2019 eröffnet der Campus an der südlichen Stadtgrenze Wiens. An der Feier nahmen neben den Mitarbeitern aller beteiligten Baufirmen und Partner auch der ehemalige Wiener Vizebürgermeister DDr. Bernhard Görg, Dipl.-Ing. Stefan Sima von der WSE Wiener Standortentwicklung GmbH, Dipl.-Ing. Christian Leitner von Lukas Lang Building Technologies GmbH, die Architekten Wolfgang und Renate Achtsnit, Bezirksrat Rudi Wieselthaler sowie Marcus Aszmann, MBA und Michaela Kröss, Geschäftsführung des International Campus Vienna teil.

Mit einer Gesamtfläche von 18.000m2 bietet der ICV, in der Stadt gelegen und doch im Grünen, den optimalen Standort für Kindergarten und Schule. Zu dem neuen Bauvorhaben äußerte sich der Geschäftsführer von Lukas Lang Building Technologies GmbH (LLBT), dem Unternehmen, aus dessen modularem Baukastensystem der Bildungscampus errichtet und dessen herausragende Aufenthaltsqualität einen maßgeblichen gesundheitlichen Mehrwert für Generationen ermöglicht, wie folgt: "Wir sind sehr stolz die Gelegenheit zu haben für die nachkommenden Generationen eine leistungs- und konzentrationsfördernde Umgebung zu schaffen, sie mit optimalen Räumlichkeiten auszustatten, in denen sie ihre Persönlichkeit frei entfalten können. Bildung braucht Freiraum zur Entfaltung und wir möchten ihnen den bestmöglichen Ort dafür bieten." Durch das intelligent durchdachte System von LLBT können die Räumlichkeiten bei Bedarf jederzeit anforderungsentsprechend schnell, leicht und leise adaptiert werden. Gebäudevergrößerungen und -nachrüstungen sind ebenso schnell problemlos möglich.

Bildung für die Zukunft

Die neue Bildungseinrichtung steht für ein zukunftsweisendes Projekt mit einer klaren Vision: junge Menschen durch eine weltoffene, begabungsfördernde und exzellente Ausbildung, stark fürs Leben zu machen. Der Campus bietet Kindern und Jugendlichen optimale Rahmenbedingungen für erfolgreiches Lernen. Er besteht derzeit aus dem Kindergarten Arche Noah und der konfessionellen Privatschule Mayflower Christian Academy. Diese beiden Bildungseinrichtungen können auf mittlerweile 20 Jahre Erfahrung zurückblicken und treten nun vereint unter dem Dach des International Campus Vienna auf.

Der Zusammenschluss der beiden Bildungseinrichtungen soll sanfte Übergänge an den Nahtstellen bilden – von der Kleinkindkrippe bis zur Schule – und jungen Menschen eine chancenreiche Bildungslaufbahn gewährleisten. Die Kinder erhalten ein aufeinander aufbauendes, ineinanderfließendes Bildungskonzept, basierend auf christlichen Werten, das individuelle Stärken fördert und auf Schwächen eingeht. Der ICV ist allen Kulturen gegenüber offen und schafft dadurch ein mehrsprachiges und multikulturelles Lernumfeld. Schon jetzt werden 200 Kinder aus 30 Nationen von einem qualifizierten Pädagogen-Team betreut: Diversität und Integration wird hier seit Jahren erfolgreich gelebt.

Die Stadt wächst – der Bedarf steigt

Das Wiener Stadtgebiet weitet sich kontinuierlich aus, vor allem das Einzugsgebiet in und rund um Oberlaa ist besonders gefragt. Die U-Bahn-Verlängerung der U1 war ein logischer Schritt als Antwort auf die Stadtentwicklung im Süden Wiens. Der neue Standort des ICV rückt somit näher ins Zentrum und ist nur acht Gehminuten von der U1-Endstation entfernt. In den kommenden Jahren werden im Gebiet zahlreiche neue Wohnungen gebaut und durch Gastronomieangebote, soziale Infrastruktur und Nahversorgung ergänzt. Professionelle Bildungsangebote im Kindergarten- und Schulbereich sind im 10. Wiener Gemeindebezirk besonders gefragt. Der International Campus Vienna nimmt die Herausforderungen der heutigen Zeit gekonnt und gerne an: mit einem wegweisenden Bildungskonzept an einem einzigartigen Standort am Puls der Zeit, privat aber trotzdem leistbar.

Campusbau mit Know-how aus Österreich

Der neue Campus erfüllt auch architektonisch höchste Maßstäbe. Beim Campusbau setzt man mit der Firma Lukas Lang auf eine nachhaltige Bauweise. Seit 1995 baut Lukas Lang Building Technologies GmbH nicht nur schlüsselfertige modulare Holzhäuser, sondern hebt das Bauen mittels einzigartigen, modularen Baukastensystems in eine neue, industrielle Dimension. Somit kann der Campus in sehr kurzer Vorfertigungs- und Bauzeit errichtet werden und garantiert werthaltende Adaptionen der Gebäude in jeder Phase ihrer Nutzung. Nachhaltiges Bauen mit Holz ist nicht nur ökonomisch sinnvoll, sondern entsprechend des Drei-Säulen-Modells der Nachhaltigkeit auch ökologisch (ressourcen- und umweltschonend) und sozial (gesundheits- und leistungsfördernder Aufenthalt). LLBT Häuser beinhalten einen sehr hohen Holzanteil und sind von der Materialökologie schadstofffrei verarbeitet, temperatur-, feuchtigkeitsausgleichend, wärmedämmend, emissionsarm und CO2 bindend. Eine ideale Schallverteilung und -Isolation tragen zur Senkung der Geräuschbelastung bei – gute Voraussetzungen also für optimale Lern- und Lehrbedingungen.

Mehr Informationen:

International Campus Vienna: www.internationalcampusvienna.at
Lukas Lang Building Technologies GmbH: www.lukaslang.com

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Assmann, MSc
Cayenne Marketingagentur GmbH
b.assmann@cayenne.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAY0001