BV Leopoldstadt/Lichtenegger, Rompolt: Mehr Bäume im Volkertviertel

Ein Sonderbudget der Stadtregierung bringt schattenspendende Bäume für Volkertviertel und Blumauergasse

Wien (OTS) - Hitzeinseln machen die Wiener Sommer zu einer Qual. Die Klimakrise hat sich in den letzten Jahren deutlich bemerkbar gemacht. Die rot-grüne Stadtregierung hat daher für 2019 und 2020 ein Sonderbudget von acht Millionen Euro für Baumpflanzungen und Begrünungen bereitgestellt.

Die Leopoldstadt profitiert mit über dreißig Ulmen und Eschen mit großer Baumkrone im Volkertviertel und in der Blumauergasse. Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger ist erfreut:„Ich setze im Bezirk voll darauf, jährlich hunderte zusätzliche Bäume für ein besseres Klima zu pflanzen. Bei allen Umbauarbeiten prüfen wir, ob auch ein neuer Baum möglich ist. Der zusätzliche Turbo von Seiten der Stadtregierung ist uns im Volkertviertel mehr als willkommen.“

„Es gibt immer noch Straßenzüge in der Leopoldstadt, in denen es keine einzige Pflanze – weder Baum noch Strauch – gibt. Pflanzen beeinflussen das Kleinklima auf Grund der beschattenden Wirkung und Verdunstung positiv. Daher setzen wir SozialdemokratInnen uns für Bäume in allen Wohnvierteln ein,“ so Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Astrid Rompolt.

In Wien finanzieren die Bezirke Baumpflanzungen oder Grünbeete. Im dichtbebauten Stadtgebiet ist das aufgrund der vielen Rohre und Leitungen unter der Erde sehr teuer. Das zusätzliche Geld bringt nun heuer und nächstes Jahr neues Grün rund um den Volkertplatz. Die Bezirksmittel können für Begrünungen in anderen Vierteln der Leopoldstadt eingesetzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bezirksvorstehung Leopoldstadt
1020 Wien, Karmelitergasse 9
+43 1 4000 02122
uschi.lichtenegger@wien.gv.at

SPÖ Wien Rathausklub
+43 1 4000 81922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWI0001