Nepp: Rot-Grün ist wohnpolitisch völlig gescheitert

Mangelnde Bauleistung und fehlgeleitete Klimapolitik

Wien (OTS) - "Es ist eine Tatsache, dass Rot-Grün in Wien wohnpolitisch völlig gescheitert ist", kommentiert Wiens gf. FPÖ-Landesparteiobmann, Vizebürgermeister Dominik Nepp die heutige Präsentation eines Prüfansuchens der Volkspartei an den Stadtrechnungshof.

"Der nunmehrige SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig versucht sein Versagen als Wohnbaustadtrat zu kaschieren. Geradezu explodierende Baukosten im geförderten Bereich und enorme Mietensteigerungen belegen die rote Inkompetenz aber eindeutig", verweist Nepp auf aktuelle Problemherde. "Es wäre ein entscheidender Schritt, den geförderten Wohnbau endlich aus der Geiselhaft grünen Öko-Fundamentalismus' zu befreien", fordert Nepp. "Es ist sozialpolitisch unerträglich, wenn sozial Schwächere durch immer horrendere Auflagen im thermisch-energetischen Bereich belastet werden", fordert Nepp eine Trendwende.

"Wir brauchen in Wien günstige geförderte Wohnungen, keine übertriebenen Öko-Wohnbauten. Hier haben wir auch den Verband der Wohnbaugenossenschaften auf unserer Seite", kündigt Nepp Initiativen im Rathaus an. (Schluss) akra

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
01 4000 81 787
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005