„Bildungsgrätzl HIETZING“ setzt auf das Miteinander aller Generationen

Wien (OTS) - In Wien-Hietzing ist im Bereich der Steinlechnergasse ein neues Bildungsgrätzl entstanden: 7 Kindergärten, 7 Schulen, aber auch Bücherei, Musikschulen, die Volkshochschule, ein Seniorenhaus sowie viele weitere Institutionen arbeiten im „Bildungsgrätzl HIETZING“ an gemeinsamen Stärken und vernetzte Angebote für alle Altersstufen. Geplant sind Aktivitäten und Programme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich mit den Themen Offenheit, Grundkompetenzen, Mehrsprachigkeit, Empowerment, Inklusion, Geschlechterrollen und soziale Kompetenz auseinander setzen.

„Mit dem ‚Bildungsgrätzl HIETZING‘ bekommt der Westen Wiens ein weiteres Grätzl. Ich freue mich ganz besonders, dass so viele Einrichtungen der Stadt, aber auch viele private Initiativen mitmachen“, betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Gemeinsam will man im neuen Grätzl vor allem das Miteinander der Generationen fördern und aktiv unterstützen – miteinander und voneinander Lernen ist dabei ein wichtiger Schwerpunkt! Geplant sind zum Beispiel gemeinsame Aktivitäten der Netzwerk-Partner, die Schaffung und Erhaltung einer lebendigen Stadtteilkultur – zB. durch Feste und Veranstaltungen, Fortbildungen zu bestimmten Themen oder auch „Ressourcen-Sharing“ in allen Bereichen.

„Durch die Einrichtung des Bildungsgrätzls HIETZING bleibt nicht nur der Kindergarten am Lainzer Platz in seinen historischen Räumlichkeiten bestehen. Auch die einfachere, wechselseitige Nutzung von Räumlichkeiten der beteiligten Bildungseinrichtungen, entlastet die beschränkten räumlichen Gegebenheiten. Auch weitere Nachmittagsbetreuungsplätze können im Rahmen des Bildungsgrätzls HIETZING geschaffen werden und ergänzen das bestehende Angebot hervorragend", so Hietzings Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald.

Im „Bildungsgrätzl HIETZING“ sind folgende Institutionen mit an Bord: Die Stadt Wien-Kindergärten Stösslgasse, Anton Langergasse, Gallgasse, Girzenberg, Angerlmayergasse und Klitschgasse, der Kindergarten Jagdschlossgasse der St. Nikolausstiftung, die Volksschulen Steinlechnergasse und Speisingerstrasse, die NMS Veitingergasse, die AHSen Wenzgasse und Fichtnergasse, die Schumpeter BHAK/BHAS Wien 13, die HBLA Bergheidengasse Kardinal König Haus, das Don Bosco Haus Wien – Zentrum für Jugend und Erwachsenenbildung, die VHS Hietzing, die Stadt Wien- Bücherei und Musikschule, die Erste private Musikschule, Rettet das Kind Streetwork Hietzing, der Wiener Familienbund, das Seniorenhaus Rosenberg, die Polizei sowie die Bezirksvorstehung Hietzing.

Zum Wiener Bildungsgrätzl

Im Mittelpunkt der Bildungsgrätzl stehen Kooperationen von Schulen und Lerneinrichtungen, aber auch von Vereinen, Initiativen und Einrichtungen in unmittelbarer Umgebung. Einbezogen werden können Kindergärten, verschiedenste Schulformen, Freizeiteinrichtungen, Jugendtreffs, Volkshochschulen, Musikschulen, Büchereien und vieles mehr.

Insgesamt sind nun elf Bildungsgrätzl im Laufen: Den Anfang machte das „Bildungsgrätzl Schönbrunn“ in Rudolfsheim-Fünfhaus, in der Leopoldstadt folgte das „Bildungsgrätzl LeoMitte“, in der Brigittenau das „Bildungsgrätzl Spielmanngasse“, in Währing das „Bildungsgrätzl Ebner Inklusiv Eschenbach“, in der Donaustadt das „Bildungsgrätzl Kaisermühlen“, das „Bildungsgrätzl Fünfter mobil“, das „Bildungsgrätzl Stuwer Viertel Zwei“, „Bildungsgrätzl Erlaa“, „Bildungsgrätzl Triesterviertel“, das „Bildungsgrätzl Josefstadt“ und das neue „Bildungsgrätzl HIETZING“.

Im Entstehen sind weitere Bildungsgrätzl – unter anderem am Sachsenplatz in der Brigittenau, in Simmering am Enkplatz sowie in der Donaustadt in der Eibengasse. Bis 2020 sollen es in ganz Wien 25 Bildungsgrätzl sein!

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013