PVÖ-Wohlmuth zu Mindestpensionen: Pensionistenverbands-Forderung übernommen

Jetzt geht es um eine anständige Pensionsanpassung 2020 für mehr als 2 Millionen Pensionisten, die über der Mindestpension liegen.

Wien (OTS) - „Der Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) hat immer die Anrechnung von Kindererziehungszeiten und des Präsenzdienstes bei den neuen Mindestpensionen gefordert, diese Forderung des Pensionistenverbandes wurde nun übernommen“, erklärte Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth nachdem heute ein entsprechender Antrag von ÖVP und FPÖ im Parlament eingebracht wurde.

Wohlmuth: "Anfänglich wollten ÖVP und FPÖ ja KEINE Ersatzzeiten berücksichtigen, was vom Pensionistenverband deshalb heftigst kritisiert wurde. Die Treffsicherheit wäre damit in keiner Weise gewährleistet gewesen, weil z.B. Frauen, wenn die Kindererziehungszeiten nicht angerechnet worden wären, davon nicht profitiert hätten. Der Pensionistenverband Österreichs hat immer die Einbeziehung bzw. Anrechnung von Kindererziehungszeiten und Präsenzdienst gefordert und hat sich nun durchgesetzt."

Zwtl.: Pensionsanpassung auch im Jahr nach der Pensionierung
Die neue Mindestpensions-Regelung betrifft jetzt einmal rund 45.000 Personen. Wohlmuth: „Es geht aber um mehr! Es geht bei den Pensionen auch darum, eine Pensionsanpassung auch im ersten Pensionsjahr nach der Pensionierung zu bekommen, es geht um die kommende Pensionsanpassung“.

Zwtl.: Neue Anpassungsformel

Die vergangene Pensionsanpassung – die von der alten Regierung ohne Verhandlungen mit den Pensionistenvertretern verordnet wurde - hat die für ältere Menschen spürbare Teuerung nur unzureichend abgegolten. Die Folge: Die Pensionisten haben einen erheblichen Kaufkraftverlust erlitten. „Das darf 2020 nicht mehr passieren! Deshalb hat der Pensionistenverband eine neue Anpassungsformel erarbeitet. Wir stehen ab sofort bereit, darüber zu verhandeln“, so der PVÖ-Generalsekretär abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0002