Die ersten Premieren beim Theaterfest Niederösterreich 2019

Laxenburg, Melk, Baden und Asparn an der Zaya

St. Pölten (OTS/NLK) - Das Theaterfest Niederösterreich, das heuer sein 25-jähriges Bestehen feiert, präsentiert im Jubiläumsjahr an 20 Spielorten insgesamt 24 Premieren in den Sparten Oper, Schauspiel, Musical und Operette. In diesen 25 Jahren konnten die Bühnen des Theaterfestes Niederösterreich über 5 Millionen Besucher begrüßen.

Eröffnet wird der Premierenreigen am Sonntag, 16. Juni, mit „Traumschiff – Alles läuft schief“ beim Kultursommer Laxenburg: Mit diesem „Desastrical“ von Christian Deix und Olivier Lendl (Regie:
Vicky Schubert) entführen Adi Hirschal und sein Team das Publikum im Hof der Franzensburg im Schlosspark von Laxenburg auf eine kleine – nicht ganz so idyllische – Palmeninsel mitten im Pazifik. Gespielt wird bis 18. August, jeweils Samstag und Sonntag ab 16.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02236/736 40 und www.kultursommerlaxenburg.at.

Die Sommerspiele Melk unter Alexander Hauer präsentieren dann ab Mittwoch, 19. Juni, das vom Autorenduo Feridun Zaimoglu und Günter Senkel verfasste Auftragswerk „Babylon“, das die Legende vom Turmbau zu Babel als lebensfrohe und optimistische Antwort auf die Ängste unserer Zeit interpretiert (Regie: Alexander Hauer). Zu sehen ist die Uraufführung in der Wachauarena weiters am 12., 16., 17., 20., vom 23. bis 26., am 30. und 31. Juli bzw. am 2., vom 7. bis 10. sowie am 13. und 14. August; Beginn ist jeweils um 20.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.sommerspielemelk.at.

Mit der vielbesungenen Liebe zwischen der Postbotin Christel und dem Tiroler Vogelhändler Adam startet Michael Lakners Bühne Baden am Samstag, 22. Juni, um 19 Uhr ihren Sommerbetrieb. Carl Zellers Dauerbrenner „Der Vogelhändler“ (Regie: Christa Ertl, musikalische Leitung: Franz Josef Breznik) steht in der Sommerarena in Folge am 23., 29. und 30. Juni, 6., 7., 18., 19, 27. und 28. Juli sowie 2., 9., 17. und 25. August auf dem Spielplan; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr bzw. am 25. August um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Schließlich präsentiert Michael Rosenbergs Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya ab Dienstag, 25. Juni, „Sex in the Country“, eine Kleinstadtkomödie mit Musik vom Michael Korth und Aino Laos über die heile Scheinwelt und die Doppelmoral im fiktiven Städtchen Höllenthal (Regie: Hans Peter Horner). Folgetermine: 28. und 29. Juni, 5. bis 7. und 26. bis 28. Juli sowie 2., 3., 9. und 10. August; Beginn ist jeweils um 20 Uhr bzw. am Sonntag um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Filmhof Wein4tel unter 0664/506 69 49, e-mail info@filmhof.at und www.filmhof.at.

Nähere Informationen und Karten für alle Produktionen auch bei der gemeinsamen Ticket-Line 01/960 96-111 und im Internet unter www.theaterfest-noe.at, wo zudem die kostenlose Programmbroschüre bestellt werden kann.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003