Köstinger: „FPÖ sorgt mit Zick-Zack-Kurs über Straches politische Zukunft für Verwirrung“

Wien (OTS/ÖVP-PK) - „Aufgrund des Ibiza-Videos hat HC Strache seinen Rückzug aus allen politischen Ämtern angekündigt“, erinnerte ÖVP-Abgeordnete Elisabeth Köstinger heute, Mittwoch, am Rande der Nationalratssitzung. „Jetzt hört man jeden Tag von anderen Planungen und Überlegungen. Einmal will Strache das EU-Mandat in Brüssel annehmen, heute wird kolportiert, dass er in Wien als Spitzenkandidat antreten könnte. Es ist bei diesem Zick-Zack-Kurs völlig unklar, was die FPÖ und HC Strache tatsächlich wollen“, so die ÖVP-Klubobmann-Stellvertreterin. „Die Linie der FPÖ ist in dieser Hinsicht vollkommen widersprüchlich und inkonsequent.“

Man wisse bei Strache nun nicht mehr, ob ein Rückzug wirklich ein Rückzug sei oder welche Ankündigung überhaupt noch gelte. Köstinger: „Aus meiner Sicht sollte die FPÖ verbindlich offenlegen, ob und welche politischen Pläne Strache tatsächlich hat, ob er seinen Rückzug ernst gemeint hat oder doch noch auf irgendein politisches Amt abzielt.“

„Niemand sollte vergessen, welche Gedanken HC Strache im Ibiza-Video ausgesprochen hat. Da ging es um den Verkauf unabhängiger Medien ans Ausland ebenso wie um den Verkauf unseres Wassers, den er vorantreiben wollte.“ Die Bevölkerung habe überhaupt kein Verständnis dafür, dass die FPÖ nun einen derart verwirrenden Kurs bei der politischen Zukunft ihres ehemaligen Parteichefs einschlage, schließt Köstinger.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005