13. Sommersaison in Grafenegg

Sommernachtsgala am 13. und 14. Juni

St. Pölten (OTS/NLK) - Am Donnerstag, 13., und Freitag, 14. Juni, eröffnet die Sommernachtsgala die 13. Sommersaison in Grafenegg. Das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter der Leitung von Chefdirigent Yutaka Sado gestaltet dabei mit dem Geiger Emmanuel Tjeknavorian, der Sopranistin Sonya Yoncheva und dem Bariton Ludovic Tézier jeweils ab 20.15 Uhr am Wolkenturm ein Programm aus Arien, Duetten und Instrumentalmusik. Auf dem Programm der beiden ausverkauften Konzerte stehen mit der Polonaise aus „Eugen Onegin“, „Souvenir d’un lieu cher“ op. 42 und der Arie „Ja vas ljublju“ aus „Pique Dame“ gleich drei Kompositionen von Pjotr Iljitsch Tschaikowski. Dazu kommen u. a. Giuseppe Verdis „Per me giunto“, „Il est doux, il est bon“ aus Jules Massenets Oper „Hérodiade“, Fritz Kreislers „Viennese Rhapsodic Fantasietta“, Franz von Suppés „Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien“ und zum Abschluss „Dein ist mein ganzes Herz“ von Franz Lehár.

Die von Barbara Rett moderierte Sommernachtsgala wird im Radio und Fernsehen übertragen, beginnend am Freitag, 14. Juni, live zeitversetzt ab 21.20 Uhr auf ORF 2. Weitere Übertragungstermine sind Sonntag, 16. Juni, ab 20.04 Uhr auf Radio Niederösterreich, Samstag, 20. Juli, ab 15.05 Uhr auf Ö 1, Freitag, 16. August, ab 21.50 Uhr auf ORF III und Samstag, 17. August, ab 21.45 Uhr auf 3Sat.

Nach der Sommernachtsgala finden dann ab 22. Juni wöchentlich die Sommerkonzerte statt, die jeden Samstag bis einschließlich 10. August an acht Terminen den Facettenreichtum verschiedener musikalischer Genres und Epochen präsentieren. So heißt es am Samstag, 22. Juni, „Ein Janoska kommt selten allein“, wenn ab 20 Uhr am Wolkenturm das Tonkünstler-Orchester und das Janoska Ensemble unter Jurek Dybał Werke von František Janoska, Johann Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart, Pablo de Sarasate, Niccolò Paganini und Maurice Ravel in Bearbeitungen des Janoska Ensembles zur Aufführung bringen.

Zwei französische Konzertprogramme zählen zu den weiteren Highlights der Sommerkonzerte: Am 20. Juli interpretieren Les Musiciens du Louvre unter Sébastien Rouland Melodien aus „Les Contes d’Hoffmann“, „La Vie Parisienne“ und „La Périchole“ von Jaques Offenbach; Solistin ist die Mezzosopranistin Aude Extrémo. Musik des herrschaftlichen Hofes in Versailles führen schließlich am 3. August Gábor Boldoczki (Trompete) und die Cappella Gabetta unter der Leitung von Andrés Gabetta (Violine) auf. Gemeinsam spielen sie barocke Meisterwerke, unter anderem von Jean-Philippe Rameau und Jean-Marie Leclair.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten unter 02735/5500, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004