Erste Patienten erfolgreich in der Nuvaira AIRFLOW-3 COPD-Pivotstudie behandelt

Minneapolis (ots/PRNewswire) - Nuvaira, Entwickler neuartiger Therapiestrategien zur Behandlung obstruktiver Lungenerkrankungen, hat die ersten Behandlungen in der AIRFLOW-3-Pivotstudie bekannt gegeben, bei der es sich um die erste interventionelle COPD-Studie handelt, für die eine Reduzierung von COPD-Verschlimmerungen als primärer Endpunkt gesetzt wurde. Zwei US-amerikanische Patienten wurden im Temple Lung Center des Temple University Hospital in Philadelphia erfolgreich mit einer gezielten Lungendenervierung (Targeted Lung Denervation, TLD) behandelt, und beide konnten noch am selben Tag nach Hause entlassen werden.

Das erste Mal für das Temple University Hospital und erstmals für Patienten in den USA

TLD ist ein bronchoskopisches Verfahren, bei dem der Input des für die Lungen zuständigen Nervengeflechts unterbrochen wird, um die klinischen Folgen einer nervlichen Überaktivität zu verringern. Mechanisch ist sie vergleichbar mit den Anticholinergika (der Hauptwirkstoffklasse bei der Behandlung von COPD), die täglich eingenommen werden müssen, um die Symptome unter Kontrolle zu halten. Dagegen hat das einmalige TLD-Verfahren das Potenzial, das Risiko einer Verschlimmerung dauerhaft zu senken, für eine Verbesserung der Symptome zu sorgen und die Lungenfunktion zu stabilisieren.

Vor der Randomisierung sollen die jeweils ersten drei Patienten an jedem der 40 teilnehmende Zentren in den USA, in Kanada und in Europa mit der TLD-Therapie im Rahmen des umfassenden, auf Ärzte ausgerichteten Fort- und Ausbildungsprogramms von Nuvaira behandelt werden. 400 Patienten sollen randomisiert in die AIRFLOW-3-Pivotstudie aufgenommen werden.

Dr. Gerard J. Criner, Lehrstuhlinhaber und Professor für Thorax-Medizin und -Chirurgie an der Lewis Katz School of Medicine der Temple University und Direktor des Temple Lung Center, führte die TLD-Behandlung bei den ersten beiden Patienten durch, die unter einer moderaten bis schweren COPD litten, wobei sie trotz einer optimalen medizinischen Versorgung unter einer starken Belastung durch die Symptome zu leiden hatten und in ihrer Krankengeschichte sich eine Verschlimmerung der COPD nachweisen ließ.

"Viele unserer COPD-Patienten erleben Verschlimmerungen, die nicht mithilfe ihrer Medikation zur Aufrechterhaltung kontrolliert werden können", sagte Dr. Criner. "Als Fachgemeinschaft der Lungenheilkunde sollten wir uns dringend der Entwicklung von interventionellen Therapien zuwenden, die diese Patienten stabilisieren und deren Risiko für Verschlimmerungen reduzieren könnten. Angesichts der existierenden Beweislage sind wir geradezu begeistert, was das Potenzial von TLD für die Abdeckung eines wahrhaft ungedeckten medizinischen Bedarfs angeht, und wir sind stolz, dass das Temple die ersten Patienten in der AIRFLOW-3-Pivotstudie behandeln konnte."

Informationen zu Nuvaira

Nuvaira ist ein Unternehmen in privater Hand mit Hauptsitz in Minneapolis (Minnesota). Das patentgeschützte Lungendenervierungssystem dNerva® des Unternehmens behandelt überaktive Atemwege, eine pathophysiologische Grundlage von COPD und Asthma, mit einem Verfahren, das gezielte Lungendenervierung (Targeted Lung Denervation - TLD) genannt wird. Nuvaira hat bislang drei klinische Studien abgeschlossen: IPS-I/II, AIRFLOW-1 sowie kürzlich die randomisierte, doppelt verblindete klinische Studie AIRFLOW-2 mit Scheinkontrolle.

Das dNerva® Lungendenervierungssystem ist CE-zertifiziert. Das dNerva® Lungendenervierungssystem wird derzeit klinisch getestet und ist in den USA nicht kommerziell erhältlich. Nuvaira und dNerva sind eingetragene Warenzeichen der Nuvaira Inc. Weitere Informationen finden Sie unter www.airflowtrial.com und www.Nuvaira.com.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/819841/Nuvaira _Logo.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Amy Wolter
+1 (763) 450-5676
info@nuvaira.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0010