Rote Falken mit 1500 Kindern in St. Pölten gelandet

Österreichweites Pfingstlager am Rathausplatz eröffnet

Wien (OTS) - Die Roten Falken und österreichischen Kinderfreunde luden heuer zum traditionellen Pfingstlager in die niederösterreichische Landeshauptstadt. 1500 Kinder und Jugendliche aus ganz Österreich folgten dem Ruf und schlugen am Samstag ihr Lager auf einer Festwiese an der Traisen auf.

Das Zeltlager startete mit einem großen Spielefest, bei dem Kinderfreunde-Spielbusse aus ganz Österreich Spiel und Spaß auf höchstem Niveau boten. Am Samstagabend machten sich dann alle TeilnehmerInnen auf den Weg zum Rathausplatz, wo das Pfingstlager feierlich eröffnet wurde. Mit Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl, Landesrätin Ulrike Königsberger Ludwig, Bürgermeister Matthias Stadler und Kinderfreunde-Bundesvorsitzendem Christian Oxonitsch war die Begrüßungsliste lang. Nach dem stimmungsvollen Fest in der Stadt ging es mit einem Fackelzug zurück ins Camp.

Am Sonntag erwartet die TeilnehmerInnen ein großes Stationenspiel und ein Abend am Lagerfeuer, wo nicht nur gespielt und gesungen wird, sondern auch traditionell Rottücher an besonders verdiente und solidarische Gruppenmitglieder verliehen werden.

„Unsere Zeltlager sind nicht nur ein großes Abenteuer für die TeilnehmerInnen, wir zeigen bei jedem unserer Lager auch im Kleinen, wie wir im Großen leben möchten: In einer friedlichen, demokratischen und solidarischen Gemeinschaft, in der jede und jeder das Recht auf ein schönes Leben hat“, fasst Bettina Rehner, Bundesvorsitzender der Roten Falken die Faszination Zeltlager zusammen.

Bilder finden Sie hier: t-fv2yODKbmH
Foto Credit: Manuela Schauer

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Kinderfreunde
Karin Blum
Pressereferentin
01/5121298-60, 0650/6626620
karin.blum@kinderfreunde.at
www.kinderfreunde.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KIB0001