Josef Taucher (SPÖ): Wahre #wienliebe

„Leben und Lebensqualität in Wien“ präsentiert ausgezeichnete Ergebnisse – das „Goldene Wienerherz“ ist eines davon

Wien (OTS/SPW-K) - „Neun von zehn Wienerinnen und Wienern sind mit unserer Stadt sehr zufrieden oder zufrieden. Das ist ein Top-Ergebnis, das mich wirklich freut. Es zeigt klar, dass die Menschen sehr gern hier wohnen. Das bestätigt die mehrfachen Auszeichnungen, die Stadt mit der höchsten Lebensqualität zu sein“, kommentiert SPÖ-Klubvorsitzender Josef Taucher die heute präsentierten Resultate der Studie „Leben und Lebensqualität in Wien“. Grundsätzlich positiv wird auch das Wachstum der Stadt gesehen. „Was ich herauslesen kann, ist wahre Wienliebe“, bezieht sich Taucher auf einen entsprechenden Hashtag auf Social Media.

Für die alle fünf Jahre durchgeführte Untersuchung befragte ein Team der Uni Wien und des Meinungsforschungsinstituts IFES zwischen März und Dezember 2018 ein Sample von 8.450 Wienerinnen und Wienern. Abgefragt wurde die Zufriedenheit mit Wohnumgebung, Arbeitssituation, Kinderbetreuungsangebot, Gesundheitsversorgung, Mobilität, Freizeit, Umwelt und mehr. Dadurch entsteht ein aussagekräftiges Bild.

„Wien ist die Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit. Das wird nicht nur von Touristen und Geschäftsleuten so gesehen, sondern auch von den Menschen, die hier leben.“ Denn in Wien lebt man nicht nur besonders gut, sondern wohnt im internationalen Vergleich auch günstig. „100 Jahre ‚Rotes Wien‘ haben die Stadt geprägt. Leistbares Wohnen steht seit jeher auf der Agenda der SPÖ ganz weit oben – und das merken die Wienerinnen und Wiener“, freut sich Taucher.

Besonders positiv ist für den Menschenpolitiker Taucher aber ein Aspekt, zu dem die Menschen selbst am meisten beigetragen haben: „Der soziale Zusammenhalt funktioniert. Die Wienerinnen und Wiener fühlen sich neben ihren Nachbarn wohl. Ganz egal, ob diese Heinz oder Ali heißen. Das ‚Goldene Wienerherz‘ ist also keine Legende. Es schlägt mit Herzblut für seine Mitmenschen.“

Die Ergebnisse der Studie, die in Bereichen wie Mobilität und Umwelt noch Steigerungen zu 2013 aufweist, sind für den SPÖ-Klubvorsitzenden Bestätigung und Auftrag zugleich. „Die Freude ist groß, aber wir ruhen uns nicht auf den Lorbeeren aus. Auch Kritik nehmen wir sehr ernst. Denn wir haben noch viel vor, sei es der soziale Wohnbau, die Digitalisierung oder der Klimaschutz. Ich möchte, dass wir in fünf Jahren, wenn die nächste Studie präsentiert wird, zurückschauen können und sagen: Wir wollten Wien zukunftsfit machen, und das haben wir geschafft.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Mag. Mario Sonnberger
Kommunikation
+43 1 4000 81929
mario.sonnberger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001