FP-Krauss: Schließung der Heeres-Sicherheitsschule ist ein Skandal

Sparstift darf nicht bei Bildung unserer Kinder angesetzt werden

Wien (OTS) - Entsetzt über die unerwartete Schließung der Heeres-Sicherheitsschule in Wiener Neustadt zeigt sich der Bundesobmann der Freiheitlichen Jugend Österreich, Stadtrat Maximilian Krauss. „Dass ein Verteidigungsminister als erste Handlung eine landesweit beliebte und anerkannte Schule schließt, ist erschreckend“, zeigt sich Krauss enttäuscht und fordert eine sofortige Rücknahme der angeordneten Schließung.

Gegen den Willen von Schülern, Lehrpersonal und Eltern wurde die Heeres-Sicherheitsschule quasi über Nacht zugemacht. „Es zeichnet ein trauriges Sittenbild, wenn an der Bildung unserer Kinder der Sparstift angesetzt wird“, schließt Krauss. (Schluss) akra

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001