Blümel: Neue Volkspartei Wien sammelt die besten Stadtentwicklungsideen für Wien

Arbeiten am Stadtbild der Zukunft – Schwerpunkt „Leben am Wasser“ – Damit Wien wieder Geschichte schreibt

Wien (OTS) - Im Rahmen eines „Architektur Think Tanks“ sammelt die neue Volkspartei Wien gemeinsam mit Experten aus den Bereichen Architektur und Stadtentwicklung die besten Stadtentwicklungsideen für Wien. „Wir arbeiten damit am Stadtbild der Zukunft“, so Landesparteiobmann Gernot Blümel. Besonderes Augenmerk werde dabei auf das Thema „Leben am Wasser“ gelegt. Wien sei mit der Donau und dem Donaukanal mit Wasser gesegnet. „Leben am Wasser findet in der Stadt jedoch nur sehr unterentwickelt statt. Wir wollen zeigen, wie man Weltstadt und Wasser ideal miteinander verbinden kann.“

Gemeinsam mit Vertretern der Neuen Volkspartei Wien haben heute die Architekten Markus Spiegelfeld und Stephan Ferenczy, Oona Strathern vom Zukunftsinstitut, Gerhard Roth vom Stadtforum und weitere Experten aus Architektur, Stadtentwicklung und Forschung einen intensiven Workshop durchgeführt. Stadtentwicklung müsse neu gedacht werden. „Schließlich geht es um nichts weniger als den eigentlichen Zweck von Architektur – die bestmöglichen Räume für die, die sich darin aufhalten, zu schaffen“, so Blümel. Wien sei berühmt als „Schmuckstück aus der Vergangenheit“. Die Frage sei jedoch, welche architektonischen Meisterwerke der Zukunft können aus Wien kommen. „Wie kann unsere Generation in Wien ihren architektonischen Fußabdruck hinterlassen? Wie können wir den Blick auf Wien von außen verändern, hin zu einer zukunftsorientierten, modernen Großstadt?“, gibt der Landesparteiobmann die Richtung vor.

Dabei verfolgt die Neue Volkspartei Wien nicht nur das Ziel auf einer Metaebene Ideen und Visionen zu entwickeln, sondern auch ganz konkrete Umsetzungsmaßnahmen und Vorschläge zu liefern. Gernot Blümel resümiert: „Architektur muss auch in Wien wieder mehr sein als reine Funktionalität. Schließlich geht es um die Gestaltung unseres gemeinsamen Lebensraums – und zwar nach Plan mit Weitblick. Neben Stephansdom und Riesenrad braucht es neue, visionäre Ideen, damit unsere Stadt nicht nur von der Geschichte lebt, sondern auch selbst wieder Geschichte schreibt.“

Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002