Klimawandel auf allen Ebenen!

Grüne Bildungswerkstätte lädt von 20.6. bis 21.6. zum Klimagipfel nach Reichenau, NÖ

St. Pölten (OTS) - Über kein Thema wird aktuell mehr gesprochen, als über das Klima und die damit zusammenhängende Klimakatastrophe. Bewegungen von BürgerInnen wie „Fridays for Future“ und „Scientists for Future“ wollen die Menschen auf das Klimaproblem hinweisen. Für den Klimaschutz ist der Alpen-Karpaten-Bogen ein europäisches Frühwarnsystem: Hier zeigt sich, worauf sich der Rest des Globus einzustellen hat. Einen Klimawandel braucht es ganz dringend auch auf politischer Ebene. Kahlschläge im Sozialsystem, Monokulturen in der Wirtschaft, Skrupellosigkeit und Demokratiefeindlichkeit in der Politik. Das ist nicht Europa, das ist nicht Österreich. Das sind nicht wir. Es braucht ein Umdenken und neue Formen des Miteinanders. Über Parteigrenzen hinweg.

Am 20. und 21. Juni beim Klimagipfel in Reichenau der Grünen Bildungswerkstätte besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung, zum Vernetzen, zum Mitmachen - und zum Mitreden am heißen Stuhl: PolitikerInnen von Gemeinderat bis Europaparlament, von der jüngsten Kantonsrätin in der Schweiz bis zum Gründungsmitglied der Alternativen Liste Österreich sowie VertreterInnen der NGO´s und Klimaforscher haben ihre Teilnahme am Gipfel bestätigt.

Nicht Politikverdrossenheit ist die Antwort, sondern aktive Mitgestaltung und Teilhabe. Dazu nehmen wir uns Zeit und laden ein zu guten Gesprächen - im intensiven Austausch mit Fachleuten, politisch tätigen Menschen und Bürgern und Bürgerinnen. Politik sind wir alle. Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://noe.gbw.at

Als Ergänzung die Liste prominenter TeilnehmerInnen, die aktuell zugesagt haben:

Aus der Politik:

Werner Kogler (Bundessprecher, Die Grünen), Thomas Waitz (MEP), Hannah Pfalzgraf (die jüngste Kantonsrätin der Schweiz, Klimaaktivistin), Gisela Sengl (Grüne Landtagsabgeordnete, Bayern), Ingrid Felipe (stv. Landeshauptfrau Tirol), Eva Lichtenberger (vormals Europaabgeordnete), Ewa Dziedzic (Bundesrätin), Helga Krismer (Landtagsabgeordnete Grüne NÖ), Norbert Lantschner (Landtagsabgeordneter der Region Südtirol/Italien), Johann Döller (Bürgermeister Reichenau), Sabine Jungwirth (Sprecherin der Grünen Wirtschaft)

Weiters:

Leonore Gewessler (Global 2000), Matthias Schickhofer (Umweltaktivist und Buchautor), Christoph Matula (ZAMG),

Regina Hrbek (Naturfreunde, Bezirk Neunkirchen), Diana Iftodi (Umweltaktivistin Rumänien), Katharina Rogenhofer (Fridays for Future, Sprecherin des Klimavolksbegehrens)

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Pressesprecher der Grünen NÖ

Die Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002