Neues Filmporträt „Familien-Bande. Der Theaterverlag Thomas Sessler“ präsentiert

TV-Premiere am 24. Juni im „kulturMontag“ in ORF 2

Wien (OTS) - Was macht ein Theaterverlag im 21. Jahrhundert? Diese und viele andere Fragen beantwortet eine neue Dokumentation der ORF-TV-Kultur, die gestern, am Mittwoch, dem 5. Juni 2019, präsentiert wurde, anhand des größten österreichischen Bühnenverlags. „Familien-Bande. Der Theaterverlag Thomas Sessler“ heißt der Film von Gustav W. Trampitsch, der die wechselvolle Geschichte des traditionsreichen Wiener Unternehmens beleuchtet. Von Meilensteinen der k. u. k. Literatur über moderne Klassiker bis zu zeitgenössischen Werken reicht das hochkarätige Portfolio, das ständig erweitert wird. Namen wie Ödön von Horváth, Helmut Qualtinger, H. C. Artmann oder Christine Nöstlinger sind hier ebenso gelistet wie Peter Turrini, Michael Köhlmeier, Daniel Kehlmann oder Franzobel. Geführt wird das 1911 als Marton Verlag in Budapest gegründete Unternehmen seit nunmehr 50 Jahren von Miteigentümer Ulrich N. Schulenburg. Das rund 30-minütige Porträt – eine Koproduktion von ORF und RAUM.FILM Filmproduktion – feiert im „kulturMontag“ am 24. Juni 2019 um 23.30 Uhr in ORF 2 seine TV-Premiere.

„Wenn man in Österreich über den Theaterverlag und einen Verleger spricht, dann spricht man über den Sessler Verlag und Ulrich N. Schulenburg“, betonte die für die Produktion verantwortliche Ressortleiterin der ORF-TV-Kulturdokumentationen Sharon Nuni im Rahmen der Präsentation. „Dieser liebevoll und sehr gekonnt gestaltete Film von Gustav W. Trampitsch erzählt einige spannende Anekdoten über das Traditionsunternehmen, zeigt aber auch, was ein Theaterverlag macht und wozu es ihn überhaupt gibt. Der Titel ‚Familien-Bande‘ steht dafür, dass es viel mehr dazu braucht, ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen, als nur einen Agenten. Es braucht eine Beziehung, es braucht Betreuung, Leidenschaft und Hingabe. All das hat der Sessler Verlag“, so Nuni.

Weitere Details zur Produktion „Familien-Bande. Der Theaterverlag Thomas Sessler“ sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015