Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ am 7.6: Voestalpine-Chef Wolfgang Eder im Interview

Wien (OTS) - „Starker Abgang“ lautet der Titel des Interviews, das Esther Mitterstieler mit Voestalpine-Chef Wolfgang Eder geführt hat – zu hören in „Saldo – das Wirtschaftsmagazin“ am Freitag, den 7. Juni um 9.42 Uhr in Ö1.

Bei der Voestalpine stehen die Weichen auf Wechsel. 41 Jahre lang war Wolfgang Eder in diversen Managementpositionen tätig, in den vergangenen 15 Jahren als Vorstandschef. Anfang Juli gibt er diesen Posten ab. Im „Saldo-Interview“ rechnet er damit, dass sich in den nächsten zehn Jahren entscheiden wird, ob die Stahlindustrie in Europa und Österreich noch eine Zukunft hat, wenn die Politik nicht aufwacht. Seine Empfehlung für die Politik: „Zuerst denken, dann handeln“. Statt der öffentlichen Meinung nachzuhecheln, sollten sich die Politiker lieber Zeit nehmen, in Ruhe über Zukunftsthemen nachzudenken. Eine Auszeit von ein paar Tagen sei in Unternehmen üblich, um eine neue Strategie zu finden, empfiehlt der langjährige Voestalpine-Chef. Eines der wichtigen Themen ist der Klimaschutz. Und er spricht als Chef des größten CO2-Produzenten Österreichs auch darüber, was er Greta Thunberg sagen würde.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001