Sima zu ÖVP-Meinungsschwenk: Nichtraucher-Klage Wiens bei Höchstgericht zeigt offensichtlich Wirkung bei der ÖVP

Wien (OTS) - Hoch erfreut zeigt sich Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima angesichts des Meinungs-Schwenks der ÖVP in Sachen Rauchverbot: „Wir haben von Anfang an gegen die völlig verantwortungslose Aufhebung des Rauchverbots durch die FPÖ-ÖVP-Regierung gekämpft. Denn es geht um die Gesundheit der Menschen, der Jugendlichen und Kinder in unserem Land“, so Sima. Das Land Wien hat daher schon im Juni 2018 Klage beim VfGH eingebracht, nachdem die türkis-blaue Bundesregierung das beschlossene Rauchverbot gekippt hatte. „Es ist erfreulich, dass nach dem Abgang von Kettenraucher und „Ibiza-Urlauber“ Strache nun die ÖVP erkennt, wie unverantwortlich es war, das Rauchverbot zu kippen und somit den Tod und die Erkrankung tausender Menschen bewusst in Kauf zu nehmen“, so die für Nichtraucher-Schutzkontrollen zuständige Stadträtin. Sie drängt auf eine rasche Umsetzung des Verbots, denn jetzt gilt es, Österreich aus der gesundheitspolitischen Steinzeit zu holen. Die Zeit drängt: Jährlich gibt es österreichweit 13.000 Todesfälle durch das Rauchen, 1.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen des Passivrauchens. „Unsere Kontrollen in den Lokalen zeigen, dass die Trennung von Nichtraucher- und Raucherbereichen in den Lokalen einfach nicht funktioniert und daher ist die einzig sinnvolle Lösung das überfällige generelle Rauchverbot in allen Lokalen – wie es europaweit üblich ist“, so Sima. Das Land Wien hat nicht nur Klage beim Höchstgericht eingebracht, sondern auch das Don’t Smoke Volksbegehren unterstützt, das von 900.000 ÖsterreicherInnen unterschrieben wurde. In den Lokalen der Wiener Märkte hat die Stadt bereits eigenständig ein Rauchverbot umgesetzt, um die Menschen und vor allem die Angestellten vor dem tödlichen Rauch zu schützen.

Rückfragen & Kontakt:

Anita Voraberger
Mediensprecherin Stadträtin Ulli Sima
Tel 01/4000-81353
Anita.Voraberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016