Simmering: Puppen-Schauspiel zur Kanal-Geschichte

Sven Stäcker am 7.6. im Museum, Info: Tel. 4000/11 127

Wien (OTS/RK) - Im Bezirksmuseum Simmering (11., Enkplatz 2) wird derzeit die interessante Sonder-Ausstellung „Vom Schiffskanal zum ‚City Airport Train‘“ gezeigt, die über Kanäle und Bahnen, darunter der „Wiener Neustädter Kanal“ sowie die „Aspangbahn“, umfassend Auskunft gibt. Begleitprogramme umrahmen die Schau. Der nächste Termin: Am Freitag, 7. Juni, präsentiert ab 18.00 Uhr in den Museumsräumlichkeiten im Amtshaus im 11. Bezirk am Enkplatz 2 der Puppenspieler Sven Stäcker das Werk „Beethoven und Amadeus ODER der Kanal ist noch lange nicht leer...“. Die Beschreibung der künstlerischen Vorführung hört sich gut an: „Schauspiel zur Geschichte des ‚Wiener Neustädter Kanals‘ für erwachsene Leute, von und mit Sven Stäcker und seinen Puppen“. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen: Telefon 4000/11 127 (Ehrenamtlich tätige Museumsleiterin: Petra Leban) und E-Mail bm1110@bezirksmuseum.at.

Das freiwillig engagierte Museumsteam realisiert das Projekt im engen Zusammenwirken mit dem Verein „Rhythmus und Kultur“. Die Zuseherinnen und Zuseher der vergnüglichen Puppentheater-Aufführung erfahren eine Geschichte über Ludwig van Beethoven und dessen Ratte „Amadeus“, die dem Maestro bei Kompositionen zur Hand geht. Im Zentrum des bildenden heiteren Puppenspiels steht aber nicht die Musik, sondern Wasser aus dem „Neustädter Kanal“. „Drum schwimmet herbei und schifft euch ein zum nassen Kanalstück“, lockt Sven Stäcker (Regisseur, Autor, Figurenbau, Figurenspiel). Kustos Johannes Hradecky ist bei der 60 Minuten dauernden Produktion für die „wissenschaftlich-dramaturgische Arbeit“ zuständig. Geplant ist eine Tournee mit der amüsanten und aufschlussreichen Puppenspiel-Vorstellung für Erwachsene. Details (Infos, Termine, Kosten, etc.): Telefon 0676/81 18 25 411 und E-Mail bm1110@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008