„Pfinxt’n Festival“ ab 7. Juni

„Kostbarkeiten" auf Burg Heidenreichstein

St. Pölten (OTS/NLK) - Zum mittlerweile bereits fünften Mal laden Alf Krauliz, Reinhard Sprinzl und der Verein Akademie für Kultur und Naturvermittlung zu Pfingsten zum „Pfinxt’n Festival“ in Heidenreichstein ein. Das diesjährige Festival steht unter dem Motto „Kostbarkeiten“ und präsentiert von morgen, Freitag, 7., bis Sonntag, 9. Juni, im Rittersaal der Burg Heidenreichstein insgesamt sieben Uraufführungen, Festivalproduktionen und Gastspiele aus den Bereichen Musik und Erzählkunst quer durch alle Zeiten, Kulturen und Formen von Barock und Klassik über Moderne, Gipsy Jazz, kammermusikalisches Crossover, Lied und Chanson bis zu Akustik-Elektro und Contemporary sowie von der Lyrik über die philosophische Wiener Kaffeehausliteratur bis zur Satire.

Erster Programmpunkt ist morgen, Freitag, 7. Juni, ab 19.30 Uhr das Konzert „Freude und Friede“, in dem Paul Gulda, Marelize und Anzel Gerber sowie Shira Karmon einen zweiteiligen musikalischen Bogen von der Barockmusik bis in die Moderne spannen. Offiziell eröffnet wird das Festival am Samstag, 8. Juni, mit einem „Poetischen Zirkel“, in dem Thomas Sautner, SFYA, Stefan Paryla, Scharmien Zandi, Walter Baco u. a. ab 11 Uhr ein Labor für Poesie, Literatur, Satire und Musikentwicklungen betreiben. In „A Tribute to Django Reinhardt und Stephane Grappelli“ begrüßt das Diknu Schneeberger Trio am Samstag, 8. Juni, ab 15 Uhr als Gäste Benjamin Schmid und Christian Bakanic. Ab 19.30 Uhr singt dann noch Maria Bill, begleitet von Krzysztof Dobrek und Michael Hornek, Lieder von Edith Piaf und Jacques Brel.

Sonntag, der 9. Juni, startet um 11 Uhr mit Michael Köhlmeier, Timna Brauer und Elias Meiri, die „Vergessene Sagen aus der Bibel“ mit Gesängen aus dem jüdischen Liederschatz kombinieren. Ab 15 Uhr entführt das Trio Folksmilch nach „Palermo“ und gibt dort ein Crossover aus Klassik, Tango, Balkan-Swing und Musikkabarett zum Besten. Das Finale bestreitet ab 19.30 Uhr Katharina Stemberger, die zu den Klängen von Marwan Abado und Peter Rosmanith „Geschichten aus 1.001 Nacht“ erzählt.

Nähere Informationen und Karten bei der Tourismusinformation Heidenreichstein unter 02862/523 36-231, e-mail info@heidenreichstein.gv.at und www.heidenreichstein.gv.at bzw. www.pfinxtn.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003