Wechselwirkung von Körper und Seele

23. Sommerakademie der Österreichischen Apothekerkammer zum Thema Psychosomatik – 14. bis 16. Juni 2019 in Pörtschach

Wien (OTS) - „Man kann den Körper nicht ohne die Seele heilen und die Seele nicht ohne den Körper“ – lautet eine Weisheit aus dem antiken Griechenland, die immer noch Gültigkeit besitzt. Denn bei der Behandlung von Krankheiten sind die psychischen Aspekte ebenso wichtig wie die körperlichen.

Die Psyche hat Einfluss auf unseren Körper. Physische Erkrankungen wirken sich wiederum auf psychische Prozesse aus. Ein Beispiel: Stress oder Überforderung, ausgelöst durch emotionale Konflikte, führen bei den Betroffenen zu nachweisbaren körperlichen Beschwerden. Diese können wiederum unser Seelenleben beeinflussen. Die Psychosomatik beschäftigt sich genau mit diesen Wechselwirkungen von Körper und Seele.

„Die gegenseitige Einflussnahme von Körper und Psyche spielt für die Apothekerinnen und Apotheker in ihrer täglichen pharmazeutischen Beratung und Betreuung eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund haben wir die diesjährige Sommerakademie der Psychosomatik gewidmet“, erklärt Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer. „Namhafte Experten widmen sich drei Tage lang der Psychosomatik und bieten ein wissenschaftliches Update für alle Apothekerinnen und Apotheker.“

Drei Tage Fortbildung und Diskussion

Die Sommerakademie der Österreichischen Apothekerkammer beleuchtet in diesem Zusammenhang unter anderem die Grundlagen der Psychosomatik und die „Klassiker“ unter den psychosomatischen Erkrankungen – wie z.B. Herzerkrankungen oder Arthritis. Die Fortbildungsveranstaltung findet von 14. bis 16. Juni in Pörtschach statt, an der rund 300 Apothekerinnen und Apotheker teilnehmen.

Das detaillierte Programm finden Sie unter www.apothekerkammer.at/veranstaltungen

Interessierte Redakteurinnen und Redakteure können sich gerne bei uns für die Fachtagung akkreditieren lassen (presse@apothekerkammer.at).

Apotheken auf einen Blick

In Österreich spielen die öffentlichen Apotheken eine wichtige Rolle als Gesundheitsnahversorger. Ob Stadt oder Land: Die österreichischen Apotheken liefern Qualität auf höchstem Niveau. Insgesamt beraten rund 6.000 akademisch ausgebildete Apothekerinnen und Apotheker in 1.400 Apotheken die Bevölkerung in Gesundheitsfragen. Die Beratungskompetenz ist eine zentrale Leistung der Apotheker. Zusätzlich erbringen über 350 Apothekerinnen und Apotheker wertvolle Versorgungs- und Beratungsleistungen für die Patienten in den österreichischen Krankenanstalten.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Apothekerkammer
Presse und Kommunikation
Mag. Elisabeth Ort, Mag. Sabine Figo-Pichler
Tel.: 01 / 404 14 - 600
Mobil: 0664 /1615849
E-Mail: presse@apothekerkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0001