NEOS Wien zum Weltumwelttag: Smart City Strategie müssen jetzt Taten folgen

Massiver Ausbau des öffentlichen Verkehrs in den Stadtentwicklungsgebieten notwendig

Wien (OTS) - NEOS Wien Klimasprecher Stefan Gara begrüßt die neue Smart City Strategie der Stadt Wien: „Es ist positiv, dass die Smart City Rahmenstrategie fortgeschrieben wird. Nun müssen aber auch konkrete Taten folgen – und es gibt genug Potential, die Stadt Wien muss in ihrem eigenen Wirkungsbereich als Vorbild voran gehen. Denken wir nur an den Ausbau erneuerbarer Energie - vor allem Solarkraftwerke - beispielsweise bei den Gemeindebauten, bei Spitälern, wo wir noch nicht einmal ernsthaft begonnen haben!“

NEOS Wien Verkehrssprecherin Bettina Emmerling pocht auf massiven Ausbau des Öffentlichen Verkehrs: „Wir NEOS haben für die massiv wachsenden Bezirke Floridsdorf und Donaustadt ebenso ein umfangreiches Konzept vorgelegt wie für Hietzing und Penzing. Wir müssen den öffentlichen Verkehr neu denken und dafür sorgen, dass für die Wienerinnen und Wiener, aber auch und vor allem für die Einpendler das Auto überflüssig wird! Das erfordert auch mutige Entscheidungen von der Politik!“

Die NEOS Verkehrskonzepte finden Sie auf wien.neos.eu/themen/verkehr

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002