Öffi-Paket: 15A wird weiter beschleunigt

600 Meter neue Busspuren und Doppel-Haltestellen ab September

Wien (OTS) - Bereits 2018 wurden erste Beschleunigungsmaßnahmen für den 15A in Meidling umgesetzt. Derzeit werden neue Doppelhaltestellen für schnelleres und bequemeres Umsteigen sowie insgesamt 600 Meter Busspuren errichtet. Damit wird der Bus auch in der Raxstraße in Favoriten ab Anfang September besser vorankommen und die Linie 15A insgesamt noch zuverlässiger.

Aktuell entsteht eine Busspur von der Triester Straße bis zum Stefan-Fadinger-Platz. Der 15A hat damit in Fahrtrichtung Enkplatz in der Altdorferstraße und in der Raxstraße rund 400 Meter Busspur zur Verfügung. Auch die Wienerbergstraße erhält vor der Kreuzung mit der Triester Straße in Fahrtrichtung Enkplatz eine eigene Busspur und der Bus kann dadurch schneller die Kreuzung passieren. In Fahrtrichtung Bahnhof Meidling wird auf der Raxstraße vom Stefan-Fadinger-Platz bis zur Kreuzung mit der Altdorferstraße eine zusätzliche Busspur errichtet. Insgesamt bekommt der 15A damit 600 Meter lange Busspuren.

Am Stefan-Fadinger-Platz entstehen in beide Fahrtrichtungen außerdem neue Doppel-Haltestellen für die Buslinien 65A und 15A. Die Fahrgäste können somit bequemer und rascher umsteigen. Weitere Beschleunigungsmaßnahmen auf der Grenzackerstraße sind für 2020 geplant.

Mit der Beschleunigung des 15A wird ein weiteres Projekt aus dem Öffi-Paket realisiert. Insgesamt investieren die Stadt Wien und die Wiener Linien 70 Millionen Euro in den Ausbau und die Beschleunigung des Straßenbahn- und Busnetzes. Neben dem 15A wird die Linie D bis Herbst 2019 in die Absberggasse verlängert, die Linie O fährt ab 2020 ins Nordbahnhofviertel.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
(01) 7909-17002
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001