SPÖ-Valentin ad Flughafen Wien: Begrüßen Verschärfung des Lärmgebührenmodells

Wien (OTS/SPW-K) - "Wir begrüßen ausdrücklich, dass der Flughafen Wien den Vorschlag der Stadt Wien aufgegriffen hat und das 2010 erstmals beschlossene Lärmgebührenmodell anpasst“, so SPÖ-Gemeinderat Erich Valentin.

Gerade Fluglärm ist ein unangenehmer Begleiter der Luftfahrt. Dieser wird besonders in den Sommermonaten registriert. „Umso mehr haben der Flughafen Wien und die Stadt Wien größtes Interesse auch auf diesem Gebiet europaweit richtungweisend zu sein. Laute Maschinen sollen künftig mehr Start- und Landegebühren bezahlen, als leisere. Das ist nicht nur gut für die Lärmbilanz der Anrainer, sonder auch gut fürs Klima“, stellt Valentin klar. Leisere Triebwerke benötigen im Regelfall auch weniger Kerosin. So wirkt sich eine strengere Lärmgebühr auch positiv auf den CO2-Ausstoß der Flugzeuge aus. „Ein angenehmer Nebeneffekt für die Airlines: Bessere und effizientere Triebwerke senken den Energieverbrauch und damit auch die Treibstoffkosten."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Tom Woitsch
Kommunikation
(01) 4000-81 923
tom.woitsch@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002