Energie Steiermark steigt bei Funknetzbetreiber ArgoNET mit 34 Prozent ein

Stillschweigen über Kaufpreis vereinbart. E Steiermark hat seit 2016 über 6,5 Millionen Euro in Ausbau des speziellen Datennetzes für kritische Infrastruktur investiert.

Graz (OTS) - Die Energie Steiermark hat jetzt eine Beteiligung von 34 Prozent am österreichischen Funknetzbetreiber ArgoNET erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. ArgoNET GmbH errichtet und betreibt als alleinige Inhaberin der 450 MHz-Lizenzen in Österreich qualitativ hochwertige Funknetze für die besonders wichtige und sichere Datenübertragung im Wachstumsmarkt der Maschinenkommunikation (M2M). Die Kommunikationslösungen richten sich vor allem an Unternehmen und Betreiber wesentlicher Dienste und Versorgungsaufgaben in den Sektoren Energie, Verkehr und Gesundheit sowie an weitere Infrastrukturanbieter der öffentlichen Verwaltung.

Die ArgoNET GmbH wurde 2013 von Werner Kasztler, dem ehemaligen Generaldirektor der Telekom Austria AG, gegründet. Seither wurden in Kooperationen mit der Energie Steiermark AG und der Energie Oberösterreich AG flächendeckende Mobilfunknetze in der Steiermark und Oberösterreich errichtet. Mit der Beteiligung der Energie Steiermark AG als strategischem Partner sollen nunmehr neue, qualitativ hochwertige und sichere Funkdienste in ganz Österreich für Unternehmen und Organisationen bereitgestellt werden.

Christian Purrer und Martin Graf, Vorstandsteam der Energie Steiermark: „Wir kooperieren seit 2016 mit ArgoNET und haben in der Steiermark in diese Funknetz-Infrastruktur bis dato über 6,5 Millionen Euro investiert. Dabei ist eine völlige Unabhängigkeit von öffentlichen Netzen gegeben. Unter anderem wird die Übertragung aller Smart Meter-Daten über dieses Netz abgewickelt, dabei gelten höchste Sicherheitsstandards. Zu den bisherigen 30 Basisstationen werden in den kommenden Monaten weitere 20 dazu kommen. Die Beteiligung sichert uns ab sofort den Zugriff auf die zentrale Funknetzplattform für die erfolgreiche Digitalisierung wichtiger Infrastrukturbereiche in Österreich. Für unser Unternehmen erschließen sich damit wesentliche Wachstumspotentiale in neuen Geschäftsfeldern.“

Werner Kasztler, Geschäftsführer: „Das bisher privat finanzierte Start-up Unternehmen ArgoNET bekommt mit der Beteiligung der Energie Steiermark einen starken strategischen Partner. Die Finanzmittel der Kapitalerhöhung erlauben uns nun die Umsetzung der Strategie, ein nationales, hochverfügbares und sicheres Funknetz für sicherheits- und geschäftskritische Anwendungen zu errichten.“

Georg Maunz, Geschäftsführer: „ArgoNET ist ein nationaler Mobilnetzbetreiber, der allen interessierten Nutzern hochverfügbare und sichere Funkdienste diskriminierungsfrei anbietet. Die Realisierung des neuen, österreichweiten Funknetzes erfolgt schrittweise und in Partnerschaft mit bestehenden Marktteilnehmern. Die ersten Angebote auf Basis standardisierter 4G und 5G Mobilfunktechnologie werden ab 2020 verfügbar.“

Rückfragen & Kontakt:

Energie Steiermark AG
Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris
Leiter Konzernkommunikation
+43 (316) 9000 5926, Mobil: +43 (664) 180 1780
urs.harnik@e-steiermark.com
Fax: +43 (316) 9000 20829
8010 Graz, Leonhardgürtel 10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EST0001