Weltpremiere didacta DIGITAL Austria: erfolgreicher Auftakt des ersten Education Festivals in Linz

Österreichs erstes Education Festival punktet mit innovativem Konzept und setzt neue Maßstäbe sowie nachhaltige Impulse, die Österreichs Bildungs- und Digitalisierungslandschaft bewegen.

Linz (OTS) - Vom 23. – 25. Mai 2019 feierten 4.500 Fachbesucherinnen und -besucher, rd. 600 Schülerinnen und Schüler, 107 Aussteller und über 30 Referentinnen und Referenten die Weltpremiere der didacta DIGITAL Austria im Design Center Linz.

In seiner Form und Gestaltung stellt das Education Festival ein absolutes Novum in der Bildungslandschaft dar. Das Erlebnis Bildung sowie Mitmachen und Mitgestalten stand bei den Organisatoren und allen Festivalgästen im Vordergrund. 107 Aussteller, darunter 18 Start-ups und Weltkonzerne aus dem Silicon Valley präsentierten Konzepte und Lösungen für die Bildung in der digitalen Welt. Rd. 600 Schülerinnen und Schüler besuchten das Education Festival. Eine Vielzahl von ihnen nahm an den international renommierten Coding Challenges im Zuge der Veranstaltung teil.

Den pädagogischen Rahmen des Education Festivals bildete ein hochkarätiges Programm mit mehr als 60 Veranstaltungen, darunter inspirierende Keynotes, Workshops, Diskussionsrunden, Sonderformate wie App-Speed-Datings und Aktionen in der Digital Activity Zone und im Maker Space.

Zu den Highlights zählten die Auftritte der Education Rockstars. Mehr als 500 Festival Gäste besuchten jeweils die Vorträge der international renommierten Speaker. Im Premierenjahr eröffneten Dietmar Dahmen, Visionär und Querdenker, Richard David Precht, Philosoph und Bestsellerautor sowie Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis, Bildungsforscher und Anthropologe, den Reigen der Education Rockstars.

Um die Veranstaltung in die Stadt Linz zu tragen, fand im Ars Electronica Center die Education Networking Night statt.

Essenzielles Ziel des Education Festivals ist es, einen Ort der Begegnung und des gemeinsamen Austausches zu schaffen. Bereits im ersten Jahr etablierte sich die dreitägige Veranstaltung als länderübergreifende Plattform für neue Konzepte, Lösungen und Diskussionen, die sich intensiv mit Lehren und Lernen mit digitalen Medien auseinandersetzt.

„Die Atmosphäre der didacta digital war toll, da man von den inspirierenden Menschen aus verschiedensten Bildungsbereichen „angesteckt“ wurde. Man spürt die Leidenschaft der Menschen, Bildung zu transformieren“, so Kurt Söser, Teacherpreneuer, Speaker beim Education Festival.

„Als neue Medienkoordinatoren an unserer Schule war es für meinen Mann und mich sehr spannend, die erste didacta digital zu besuchen. Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, Ideen und Anregungen für den digitalen Unterricht an unserer Schule und die Weiterbildung unserer Kollegen sind wir auf dem Education Festival in Linz mehr als fündig geworden. Gelungene Workshops und Vorträge haben das Festivalprogramm abgerundet.Besonders gefallen haben uns die „Educational Rockstars“, die thematisch und inhaltlich sehr unterschiedlich an das Thema Digitalisierung im Unterricht und den Umgang damit herangegangen sind. Auch die konstruktiven und produktiven Gespräche mit den verschiedenen Ausstellern haben uns neue Impulse und Inputs gegeben. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal“, zeigten sich Barbara und Reiner Thörner von der Deutschen Schule Barcelona begeistert.

„Der Christliche Lehrerverein von OÖ stand im Rahmen der Didacta Digital 2019 allen Lehrerinnen und Lehrern für Auskünfte und Anfragen zur Verfügung. Es freut uns, dass viele Lehrerinnen und Lehrer die Messe besucht haben und durch zahlreiche neue Konzepte inspiriert wurden. Als größter Lehrerverein des Landes ist es uns wichtig, aktuelle Themen aufzugreifen und die Pädagoginnen und Pädagogen entsprechend zu informieren. Wir freuen uns schon auf die Didacta DIGITAL 2020 sowie ein zahlreiches Wiedersehen mit allen unseren Medien-Partnern,“ so Michael Weber, CLV Generalseketär.

Besondere Unterstützung erfuhr die neu etablierte Veranstaltung vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort sowie vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und vom Land Oberösterreich. Drin. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Maga. GL Heidrun Strohmeyer, Chief Digital Officer im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Bundesrätin Maga. Doris Schulz, in Vertretung des Landes OÖ eröffneten gemeinsame mit Reinhard Koslitz, Hauptgeschäftsführer Didacta Verband und Peter Eiselmair, Geschäftsführer Education Group, das Education Festival.

„Die didacta DIGITAL Austria hat gezeigt, mit welchen Konzepten und Instrumenten die Bildung in der digitalen Welt gelingen kann. Sie hat neue Impulse für die Bildungslandschaft in Österreich gesetzt. Zugleich haben wir spannende und unterhaltsame Programmhighlights wie die Auftritte der Education Rockstars erlebt. Diesen Anfangsschwung werden wir mitnehmen und gemeinsam mit der Education Group, der GEE und mit der großen Unterstützung der Politik das Education Festival weiterentwickeln“, so Reinhard Koslitz, Hauptgeschäftsführer Didacta Verband.

„Die Premiere des im Bereich der deutschsprachigen Bildungslandschaft völlig neuen Veranstaltungsformats, des ersten „Education Festivals“, setzt von Beginn an völlig neue qualitative Maßstäbe, und dies gleichermaßen für Besucher und Aussteller.

Der Grundgedanke, Linz als zentrale Verortung eines umspannenden Netzwerks und somit des „Place to be“ der Bildungsbranche für die nur durch gemeinsame Zusammenarbeit lösbaren Herausforderungen rund um die Digitalisierung zu positionieren, ist vom Start weg hervorragend aufgenommen worden. Bereits heute arbeiten wir an der konsequenten Weiterentwicklung dieses ambitionierten Konzepts im Sinne einer zukunftsorientierten, verantwortungsvollen Pädagogik und freuen uns gemeinsam mit unseren zahlreichen Partnern auf die kommenden Festivaljahre. Ein herzliches Danke an alle Unterstützer und Festival Gäste!“ so Peter Eiselmair, Geschäftsführer Education Group.

„Die didacta DIGITAL Austria brachte uns ein Feuerwerk an Technologien, Produkten und Denkanstößen zur Digitalisierung in der Bildung. Start-ups mit einzigartigen Innovationen, weltmarktführende Digital-Konzerne, Spezialanbieter und eine Vielzahl hochkarätiger Speaker trafen sich in Linz mit 4.500 wissbegierigen Fachbesucherinnen und -besuchern zum ersten Festival für digitale Bildung. Wir ziehen viel Motivation und Ideen für die Weiterentwicklung des Festivals und freuen uns schon heute auf 2020“, so Ingo Klöver, Geschäftsführer GEE Global Education Events GmbH.

Die didacta DIGITAL Austria ist eine Kooperation des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft, Veranstalter der weltweit größten Bildungsmesse „didacta – die Bildungsmesse“ und der Education Group, führendes Projektzentrum am österreichischen Bildungssektor. Die Durchführung erfolgt vom international tätigen Unternehmen GEE Global Education Events GmbH, Hamburg.

Die didacta DIGITAL Austria findet jährlich in Linz statt. Termin des zweiten Education Festivals ist vom 14. bis 16. Mai 2020 im Design Center Linz.

Weitere Informationen unter: www.didacta-digital.at

Rückfragen & Kontakt:

Astrid Baumgartner
Education Group GmbH
Anastasius-Grün-Straße 22 - 24, 4020 Linz
a.baumgartner@edugroup.at
+43 732 788 078 – 60

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002