Arbeitslosigkeit - Muchitsch: Türkis-blaue Politik wirkt sich negativ bei älteren Arbeitslosen aus

Wien (OTS) - „Gut ist, dass sich die türkis-blaue Regierungskrise nicht auf die positive Arbeitsmarktentwicklung insgesamt auswirkt, sehr wohl hat sie aber negative Auswirkungen auf die über 50-Jährigen, wo ein Anstieg der Arbeitslosigkeit um 1,5 Prozent zu verzeichnen ist“, kommentiert SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch die heute, Montag, veröffentlichten Mai-Arbeitslosenzahlen. „Bei den über 50-Jährigen besteht dringend Handlungsbedarf mit Beschäftigungsmaßnahmen wie der von türkis-blau abgedrehten Aktion 20.000. Mit der SPÖ in der Regierung wird es jedenfalls wieder rasch Maßnahmen für ältere Arbeitslose geben“, so Muchitsch. ****

Die SPÖ hat immer vor dem Abdrehen der Aktion 20.000 gewarnt. Ende Juni 2019 laufen die im zweiten Halbjahr 2017 begonnenen Pilotprojekte aus und dann stehen noch mehr über 50-Jährige ohne Beschäftigung da.

„Andere Länder wie Deutschland oder Luxemburg haben sich die Aktion 20.000 zum Vorbild genommen, um älteren Arbeitslosen eine Perspektive zu geben und Gemeinden bei der Bewältigung ihrer Aufgaben zu helfen“, so Muchitsch, der jetzt die Chance sieht, dass die neue Sozialministerin die von Ex-FPÖ-Ministerin Hartinger-Klein seit Monaten unter Verschluss gehaltene Evaluierung der Aktion 20.000 veröffentlicht. (Schluss) bj/sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002