ASFINAG: A 23 Richtung Süden beim Knoten Inzersdorf gesperrt

Großräumige Umleitung über die A 4 und S 1

Wien (OTS) - Aus derzeit noch ungeklärter Ursache ereignete sich kurz vor 11 Uhr auf der A 23 Südosttangente in Fahrtrichtung Süden beim Knoten Inzersdorf ein schwerer Pkw-Unfall. Zwei Autos sind beteiligt. Ein Pkw steht entgegen der Fahrtrichtung, der zweite Pkw ist gegen einen Anpralldämpfer gefahren. Bei diesem Unfall wurden laut Angaben der Einsatzkräfte drei Personen verletzt. Derzeit ist daher die A 23 in Richtung Süden beim Knoten Inzersdorf für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr kurz vor der Unfallstelle kann bei der Abfahrt Inzersdorf die A 23 verlassen. Die ASFINAG empfiehlt die großräumige Umfahrung Richtung Süden über die A 4 Ost Autobahn und die S 1 Wiener Außenring Schnellstraße. Derzeit kann noch nicht genau gesagt werden, wie lange die Sperre noch dauert.

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001