„DIE.NACHT“: Mark Forster und Künstlergruppe Gelatin bei „Willkommen Österreich“ am 4. Juni

Außerdem: Wiedersehen mit „Science Busters“ und „Reiseckers Reisen“

Wien (OTS) - Popstar Mark Forster und die österreichische Künstlergruppe Gelatin treffen in einer neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“, am Dienstag dem 4. Juni 2019, um 22.00 Uhr in ORF 1 aufeinander. Danach gibt es in „DIE.NACHT“ um 23.10 Uhr ein Wiedersehen mit den „Science Busters“ – diesmal mit Gunkl und Astronom Dr. Florian Freistetter. Und um 23.40 Uhr geht es mit „Reiseckers Reisen“ ins Mürztal.

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.00 Uhr

Er ist der nette Typ mit der Baseball-Kappe aus der Gesangs-Castingshow und er ist einer der erfolgreichsten deutschen Musiker der vergangenen Jahre: Mark Forster hat 2014 mit „Au revoir“ in Zusammenarbeit mit Sido einen Superhit geschrieben und mit „Liebe“ im letzten Jahr sein viertes Album veröffentlicht. Am Dienstag ist Mark Forster zu Gast im „Willkommen Österreich“-Studio und wird sich den Fragen von Stermann und Grissemann stellen. Außerdem gibt er seine neue Single „747“ gemeinsam mit Russkaja auf der Showbühne zum Besten.

Die Bilder des 60 Meter langen Plüschhasen, den Gelatin 2005 in den italienischen Alpen platzierte, gingen um die Welt. Die Installation zählt zu den eher harmlosen Kunstwerken der österreichischen Künstlergruppe. Die Provokateure arbeiten sich gerne am menschlichen Körper und dessen Ausscheidungen ab. Die Skulptur „Arc de Triomphe“, die 2003 in Salzburg zu sehen war und einen aus Plastilin gefertigten Mann darstellt, der sich selbst in den Mund uriniert, ließ der damalige Bürgermeister entfernen. Ein wichtiger Faktor in den Arbeiten von Gelatin ist die Beteiligung des Publikums. Darum wird es auch in der kommenden Ausstellung „Stinking Dawn“ gehen, die im Juli in der Kunsthalle Wien zu erleben sein wird. Was die BesucherInnen genau erwartet, werden Stermann und Grissemann im Gespräch mit der Künstlergruppe Gelatin herausfinden.

„Science Busters – Wer nichts weiß, muss alles glauben“ um 23.10 Uhr

Um grobe und feine Klingen geht es bei den „Science Busters“. Zu sehen gibt es den ersten Auftritt von Gunkl auf der „Science Busters“-Bühne, aber nicht in seiner Funktion als „Pointenschmied“, sondern als Günther Paal, der Hobbyschmied, der zeigt, wie man eine Damaszenerklinge schmiedet. Gemeinsam mit MC Martin Puntigam und dem Astronomen Dr. Florian Freistetter taucht er ein in die Welt des Eisens und des Schmiedens und untersucht, ob es übergewichtigen Stahl gibt, wo man die teuersten Sehnenscheidenentzündungen bekommt und wie Bungeejumping bei Nachtschattengewächsen aussieht. Hochofen to go inklusive!

„Reiseckers Reisen: Mürztal“ um 23.40 Uhr

In dieser Folge begibt sich der neugierige Dokumentarfilmer auf eine Entdeckungsreise ins Mürztal in der Steiermark. In Neuberg an der Mürz trifft er auf eine Schafzüchterin, die auch eine Herde Hunde hat und mit ihren Vierbeinern an internationalen Wettbewerben teilnimmt. In Sankt Barbara überrascht der Filmemacher einen Antiquitätenhändler, dessen Herz für urige Holzmöbel schlägt, und in Etmißl erfährt Reisecker von einem „Kroma-Laden“. Er besucht Peter, der ein Lebensmittelgeschäft und eine Trachtenwerkstatt führt und sich sehr bemüht, Regionales zu bewahren. Weiter führt die Reise nach Stanz, wo der Filmemacher auf einen Tierpräparator stößt, und nach Mürzzuschlag, wo er bei einem Spaziergang mit Michael, einem begeisterten Longboarder, von dessen Träumen und Zukunftsplänen erfährt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004