Freiheitliche Wirtschaft (FW): Österreichs Wirtschaft braucht Sachkompetenz und Kontinuität in der Übergangsregierung!

FW-Bussek: Umsichtiges Handeln und Stabilität sind wichtige Instrumentarien für den Wirtschaftsstandort Österreich!

Wien (OTS) - „Die Freiheitliche Wirtschaft bekennt sich als wirtschaftspolitische Interessensvertretung zum Standort Österreich und wir treten für eine nachhaltige Sicherung und Stärkung der Unternehmer ein. Dazu braucht es eine stabile Regierung, klare Rahmenbedingungen und vor allem Persönlichkeiten in der Übergangsregierung, die nicht je nach Anlassfall oder auf Zurufe alle Reformen und geplanten Maßnahmen der bis vor kurzem erfolgreich und innovativ agierenden Regierung rückgängig macht, sondern dafür sorgt, dass gültige Beschlüsse fortgeführt und umgesetzt werden!“, fordert der Pressesprecher der Freiheitlichen Wirtschaft Andreas Bussek.

„FW-Bundesobmann und WKO-Vizepräsident Bgm. Matthias Krenn und sein Team gratulieren der neuen Bundesregierung zum Amtsantritt und wir setzen vollstes Vertrauen in eine solide und kompetente Umsetzung der laufenden Amtsgeschäfte im Rahmen einer Übergangsregierung. Im Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur wird mit Bundesminister Andreas Reichardt weiterhin die freiheitliche Handschrift vertreten sein, der so die hervorragende Arbeit seines Vorgängers Ing. Norbert Hofer erfolgreich, kompetent und sachorientiert weiterführen kann!“, so Bussek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft - DIE NEUE FREIHEIT
Pressesprecher Andreas Bussek
Tel: 01/4082520-16, Mobil: 0043 664 88872020
bussek@fw.at
http://www.fw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001