Neues Gütesiegel für jugendgerechte Veranstaltungen in ganz Niederösterreich

LR Teschl-Hofmeister: Jugendschutz und Feiern miteinander verbinden

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit der Umsetzung eines einheitlichen Jugendgesetzes ab 1. Jänner 2019 und der entsprechenden Harmonisierung der Altersbestimmungen, wurde ein wichtiger Schritt von Niederösterreich ausgehend in ganz Österreich gesetzt. Für die erfolgreiche Umsetzung des Gesetzes und die Unterstützung der Jugendlichen sowie der Veranstalterinnen und Veranstalter wurde eine durch Jugend-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister initiierte, begleitende Maßnahme zum „Jugendgesetz neu“ entwickelt. „Unser Ziel ist es, den Jugendschutz dort hin zu bringen, wo er tatsächlich greifbar sein muss – beispielsweise bei den Veranstaltungen für Jugendliche. Dies gelingt uns mit der Initiative „WIR.FEIERN.SICHER.“, die jene Veranstalterinnen und Veranstalter auszeichnet, die sich in diesem Bereich besonders engagieren und entsprechende Maßnahmen setzen“, erklärt die Jugend-Landesrätin.

Anliegen der neuen Initiative ist es, Jugendlichen ein sicheres Fortgeherlebnis zu ermöglichen. Dabei werden die Rahmenbedingungen so gestaltet, dass sowohl die Veranstalterinnen und Veranstalter, als auch die Gäste davon profitieren. Veranstalterinnen und Veranstalter werden dabei unterstützt, ihre Veranstaltung jugendschutzkonform zu planen und durchzuführen. Das Thema Information wird dabei großgeschrieben. So erhalten alle Interessenten ein kostenloses, umfangreiches Paket mit vielen Anregungen und Konzepten, wie Veranstaltungen mit der Zielgruppe „Jugendliche“ verantwortungsbewusst und trotzdem wirtschaftlich erfolgreich umgesetzt werden können.

„Im Fokus stehen Jugendveranstaltungen vom lokalen Feuerwehrfest bis hin zum Schulschluss-Clubbing. Die Veranstalterinnen und Veranstalter haben die Möglichkeit, sich ihr Engagement mit einem Gütesiegel auszeichnen zu lassen,“ erklärt Teschl-Hofmeister. Ein „Gütesiegel basic“ und ein „Gütesiegel plus“ wird zur Verfügung gestellt. Die Erfüllung klar definierter Kriterien ist Voraussetzung dafür. Ziel ist es, positive Beispiele in ganz Niederösterreich zu identifizieren und das Engagement für eine verantwortungsbewusste, jugendgerechte Veranstaltung auszuzeichnen.

Mit der Projektumsetzung wurde die Jugend:info NÖ betraut, die in Kooperation mit der Fachstelle NÖ und den jungen Mitinitiatoren Stefan Schröter und Max Gusel ein umfassendes Konzept entwickelt hat. Die Jugend:info NÖ steht beim gesamten Prozess - vom Einholen der ersten Informationen bis hin zur Verleihung des Gütesiegels -begleitend und unterstützend zu Seite. „WIR.FEIERN.SICHER.“ startet im Sommer 2019 und stellt eine niederösterreichweite Initiative dar, die Feiern und Jugendschutz in beispielhafter Weise miteinander verbindet.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002