Erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 111 km/h überschritten

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 31.05.2019

Vorfallsort: 11., Mylius-Bluntschligasse

Bildmaterial: Nein

Sachverhalt: Beamte der Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße mussten im Zuge einer Lasermessung am 31. Mai 2019 nochmals genau auf das Messgerät schauen. Ein 24-jähriger Lenker eines Pkw wurde in einer 50km/h Zone hinter dem Wiener Zentralfriedhof im Zuge eines Überholvorganges mit 161 km/h gemessen und angehalten. Die Anzeige wird dem Verkehrsamt übermittelt, von wo aus ein Führerschein-Entzugsverfahren eingeleitet wird.
Im Zuge des weiteren Schwerpunktes kam es zu einer Anzeige wegen des Lenkens eines Fahrzeuges ohne gültiger Lenkberechtigung (Untersagung der Weiterfahrt) und es wurden fünf Organmandate wegen überhöhter Geschwindigkeit ausgestellt. 10 Alkovortests verliefen negativ.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestellet
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001