KNV und KWG prämieren die älteste Ölheizung Oberösterreichs

Die älteste Ölheizung Oberösterreichs ist 53 Jahre

Nachdem ich mein Elternhaus gerade komplett saniere, freut es mich ganz besonders, dass ich bald mit einer neuen KNV Wärmepumpe heizen und dazu 100% Ökostrom von KWG nutzen kann“,
Thomas Brindl
Die Heizung wird in Kürze von Holzinger Installationen aus Lambach eingebaut.
Thomas Brindl
Es freut uns ganz besonders, dass sich rd. 100 Personen am Wettbewerb beteiligt haben. Das durchschnittliche Alter der Ölheizungen betrug 38 Jahre. Das große Interesse zeigt uns, dass umweltfreundliche Wärmepumpen-Heizungen einen immer größeren Stellenwert gewinnen
Josef Köttl, Geschäftsführer des oberösterreichischen Wärmepumpenherstellers KNV
Mit unserem regional erzeugten Ökostrom können wir eine umweltfreundliche und kostengünstige Wärmenutzung im Haushalt sicherstellen“,
Peter J. Zehetner, Geschäftsführer des Ökostromanbieters KWG

Schwanenstadt/Schörfling (KWG) (OTS) - Der oberösterreichische Wärmepumpenhersteller KNV und der regionale Ökostrom-Produzent KWG prämierten die älteste Ölheizung Oberösterreichs. Gewinner des Wettbewerbs ist Thomas Brindl aus Stadl Paura. Seine Ölheizung ist bereits 53 Jahre alt und daher bekommt er einen Rabatt in der Höhe des Alters der Ölheizung - also 53% - beim Kauf seiner neuen KNV-Wärmepumpe und ein Jahr gratis Ökostrom von KWG. „Nachdem ich mein Elternhaus gerade komplett saniere, freut es mich ganz besonders, dass ich bald mit einer neuen KNV Wärmepumpe heizen und dazu 100% Ökostrom von KWG nutzen kann“, erzählt Thomas Brindl erfreut: „Die Heizung wird in Kürze von Holzinger Installationen aus Lambach eingebaut.“

Noch 100.000 Haushalte heizen mit Öl

In Oberösterreich gibt es noch immer rund 100.000 Haushalte mit Ölheizung, viele davon sind bereits älter als 20 Jahre. Unerwünschte Emissionen, eine geringe Energieeffizienz und der Platzverbrauch für den Öltank sind nur einige der Nachteile dieser fossilen Antiquitäten. Eine rasch spürbare Energiewende im Wärmebereich ist absolut wünschenswert. Es bedarf aber vor allem eines: Eigeninitiative von Privaten und von Unternehmen.

Es freut uns ganz besonders, dass sich rd. 100 Personen am Wettbewerb beteiligt haben. Das durchschnittliche Alter der Ölheizungen betrug 38 Jahre. Das große Interesse zeigt uns, dass umweltfreundliche Wärmepumpen-Heizungen einen immer größeren Stellenwert gewinnen“, erklärt Josef Köttl, Geschäftsführer des oberösterreichischen Wärmepumpenherstellers KNV.

Mit Ökostrom betriebene Wärmepumpen als klimaschonende Alternative

„Mit unserem regional erzeugten Ökostrom können wir eine umweltfreundliche und kostengünstige Wärmenutzung im Haushalt sicherstellen“, erklärt Peter J. Zehetner, Geschäftsführer des Ökostromanbieters KWG mit Sitz in Schwanenstadt. Mit Ökostrom betriebene Wärmepumpen von Markenherstellern wie KNV erzeugen Wärme zum Heizen, für Warmwasser und auch zum Kühlen äußerst kostensparend und energieeffizient – mit einer hervorragenden Ökobilanz.

Rückfragen & Kontakt:

KWG Kraftwerk Glatzing-Rüstorf
DI Mag. Peter J. Zehetner M.A.
Geschäftsführung
+43 7673 6996
zehetner@kwg.at
www.kwg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KGR0001