Wirtschaftskammer Wien gratuliert ICBC zur Eröffnung der Niederlassung in Wien

Meilenstein für Seidenstraße-Ambitionen – Biach: „Neue Finanzierungsmöglichkeiten öffnen Türen für Wiener Unternehmen“ – Nächster notwendiger Schritt: Bau der Breitspurbahn bis Wien

Wien (OTS) - Das größte Infrastrukturprojekt der Menschheitsgeschichte, die „Belt and Road Initiative“ oder auch Neue Seidenstraße kommt nun auch in Wien an. Mit der Eröffnung der Wiener Niederlassung der ICBC, der weltgrößten Bank Industrial and Commercial Bank of China, ist eine neue Basis zur Finanzierung von Seidenstraße-Projekten geschaffen, von denen auch heimische Unternehmen als Auftraggeber und Auftragnehmer profitieren können.

„Wir haben lange mit der ICBC daran gearbeitet, die Voraussetzungen für die Gründung und die notwendige Lizenz zu schaffen und freuen uns, dass nun die Bankgeschäfte aufgenommen werden. Damit ergeben sich für Wiener Unternehmen neue, wichtige Finanzierungs- und Geschäftsmöglichkeiten“, gratuliert Alexander Biach, stellvertretender Direktor der Wirtschaftskammer Wien, zur Bank-Eröffnung.

Der logische nächste Schritt, so Biach weiter, ist nun auch das Projekt Breitspurbahn bis in den Raum Wien zu forcieren: „Am Projekt Breitspurbahn-Anbindung muss daher auch weiterhin von Österreichs Regierung festgehalten werden“.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Stephan Fuchs
Presse und Newsroom
01 51450 1465
stephan.fuchs@wkw.at
wko.at/wien/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001