Wirecard baut Präsenz im skandinavischen Einzelhandel aus

Wirecards digitale Finanztechnologie-Plattform ermöglicht Unified Commerce und ein besseres Kundenerlebnis

Aschheim (München) (München) (ots) - Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, erweitert seine digitalen Zahlungsdienstleistungen im skandinavischen Einzelhandel. Bekannte Einzelhändler in der Region - darunter Nymans Ur, Royal Design, Svenssons i Lammhult, Rizzo und Accent - haben dank Wirecard die Akzeptanz von chinesischen Bezahlmethoden in ihren Point-of-Sale integriert und damit die Position von Wirecard als ein führender Anbieter für globale digitale Zahlungen im Einzelhandel weiter gestärkt.

Die bedeutenden Kundengewinne kommen in einer Zeit des zunehmenden Einreisetourismus von China nach Skandinavien: Laut dem Reiseveranstalter Ctrip, der seit Anfang 2019 mit Wirecard zusammenarbeitet, stieg die Zahl der Besucher aus China in diese Region im Jahr 2018 um 82 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Akzeptanz chinesischer Mobile Payment Apps ist eine lukrative Entscheidung für Einzelhändler, die diese wohlhabende Zielgruppe ansprechen wollen, um ihren Umsatz zu steigern. Eine Nielsen-Studie aus dem Jahr 2019 ergab, dass 93% der chinesischen Touristen wahrscheinlich mehr in einem Geschäft ausgeben würden, wenn es mobile Zahlungen akzeptiert.

Fredrik Neumann, VP Sales Retail bei Wirecard, sagt: "Der Einzelhandel ist führend, wenn es darum geht, die Kundenerlebnisse zu verbessern. Das Bezahlen wird immer ein Teil des Einzelhandels sein, aber die Lösungen von Wirecard gehen weit darüber hinaus. Den Käufern einen reibungslosen und effizienten Ablauf zu bieten, vom Betreten des Ladens, sei es im Geschäft, online oder sogar beides, bis hin zum Check-Out und Entgegennehmen ihrer Einkäufe, ist das Herzstück unserer Retail-Lösungen. Wir freuen uns darauf, unsere Lösungen auf den skandinavischen Markt auszudehnen und erwarten, noch mehr Händler zu gewinnen."

Die Integration chinesischer Zahlungsmethoden ist nur ein Teil des digitalen Finanzdienstleistungsangebots von Wirecard. Durch die Nutzung der Wirecard-Plattform können Einzelhändler ihren Kunden ein nahtloses, einheitliches Einkaufserlebnis über alle Vertriebskanäle und Touchpoints hinweg bieten. Wirecard ermöglicht es Händlern, aktuelle und zukünftige Kundenerwartungen zu erfüllen, d.h. sie können Zahlungen annehmen und abwickeln, unabhängig davon, wo sich der Kunde befindet, wie er bezahlt und wo er seine Einkäufe lieber erhält oder abholt, ergänzt durch Mehrwertdienste wie Loyalitätsprogramme und Analytik.

Über Wirecard:

Wirecard (GER:WDI) ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce. Wir bieten sowohl Geschäftskunden als auch Verbrauchern ein ständig wachsendes Ökosystem an Echtzeit-Mehrwertdiensten rund um den innovativen digitalen Zahlungsverkehr durch einen integrierten B2B2C-Ansatz. Dieses Ökosystem konzentriert sich auf Lösungen aus den Bereichen Payment & Risk, Retail & Transaction Banking, Loyalty & Couponing, Data Analytics & Conversion Rate Enhancement in allen Vertriebskanälen (Online, Mobile, ePOS). Wirecard betreibt regulierte Finanzinstitute in mehreren Schlüsselmärkten und hält Lizenzen aus allen wichtigen Zahlungs- und Kartennetzwerken. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (DAX und TecDAX, ISIN DE0007472060). Besuchen Sie uns auf www.wirecard.de, folgen Sie uns auf Twitter @wirecard und auf Facebook @wirecardgroup.

Rückfragen & Kontakt:

Wirecard-Medienkontakt:
Wirecard AG
Jana Tilz
Tel.: +49 (0) 89 4424 1363
E-Mail: jana.tilz@wirecard.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001