"Jetzt ist Patriotismus gefragt"

EFA-Präsident Franz Fischler nimmt zur aktuellen politischen Lage Stellung

Wien (OTS) - Zur aktuellen politischen Lage in Östereich nimmt Franz Fischler, Präsident des Europäischen Forums Alpbach, wie folgt Stellung: "Eine weitreichende Entscheidung rückt näher. Jetzt darf es nicht mehr um Parteitaktik gehen, sondern darum, zu verhindern, dass der ohnedies bereits große Schaden für Österreich noch größer wird. Man sollte daher unserem Bundespräsidenten, der in dieser Krise eine exzellente Rolle spielt, aufmerksam zuhören und nicht ohne Not - dadurch, dass man die gesamte Regierung in die Wüste schickt - eine Staatskrise herbeiführen. Schließlich wird man ja im September wieder einander gegenübersitzen und eine stabile Regierung bilden müssen. Verantwortungsvolle Politik muss Brücken bauen und nicht abreißen."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Cornelia Mayrbäurl
Pressesprecherin Europäisches Forum Alpbach
cornelia.mayrbaeurl@alpbach.org
Mobil: +43 664 3864882

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EFA0001