APA on Tour über Content fürs Auge

Expertentalks zu visueller Kommunikationsstrategie – APA tourte durch fünf Landeshauptstädte

Wien (OTS) - Die Bedeutung visueller Inhalte in Medien, PR und Marketing nimmt zu. Wie sich visuelle Kommunikationsstrategien in der Praxis umsetzen lassen, darüber informierten APA-Expertinnen und -Experten im Rahmen der APA on Tour. Das Informations- und Networking-Format machte zwischen 14. und 20. Mai in den Landeshauptstädten Graz, Innsbruck, Salzburg, Linz und Wien Station. Aufgrund der großen Nachfrage wird die Veranstaltung am 11. Juni 2019 in Wien wiederholt, wo sich noch einmal alles um Recherche, Produktion, Verbreitung und Monitoring von visuellem Content drehen wird. Auch dieser Termin ist bereits ausgebucht.

Der Sehsinn liefere den Großteil der Informationen, die das menschliche Gehirn über die Außenwelt verarbeite, erklärte Michael Lang, der mehr als 13 Jahre die Redaktion der APA leitete und aktuell den Bereich Konzernprojekte und Internationalisierung verantwortet, in seiner Keynote. „Wir erinnern uns zu 80 Prozent an Dinge, die wir gesehen oder getan haben, doch nur zu 20 Prozent an jene, die wir gelesen haben“, führte Lang ins Thema ein.

Die Auswahl der passenden Visualisierung und des passenden Bildmaterials wird bei einem Überangebot von digitalen Quellen, wie Suchmaschinen, Bildagenturen und Social-Media-Plattformen, schon beinahe zu einer Kunst. „Bei der Recherche nach Bildern, Videos und Grafiken muss man sich jedoch immer vergewissern, dass Bildinhalt und Stil passen und die Verwendung auch rechtlich geklärt ist“, erläuterte APA-PictureDesk-Bildprofi und Medienwissenschafter Gerald Piffl.

Vor allem bei Themen wie Bildrechten und Lizenzierung sei es hilfreich, auf die Expertise von Bildagenturen zurückzugreifen.

Oft dient die Content-Recherche auch als gute Inspirationsquelle für die eigene Content-Produktion. Moderne Video-Tools und Bildbearbeitungsprogramme erlauben, dass visuelle Inhalte – großteils automatisiert – in den passenden Formaten für unterschiedliche Kanäle aufbereitet werden können. Der Vorteil einer inhouse-Produktion von Videoclips und Co. liege laut APA-IT-Produktmanager Manuel Aghamanoukjan und Manfred Pecha vor allem in der Authentizität und Rechtssicherheit des Materials.

Auf der Gefühlsebene sei Bewegtbild-Content besonders wirksam. „Marken leben von Emotionen – ebenso wie Menschen. Die entscheidende Frage ist: Mit welcher Emotion kann ich das Interesse meiner Zielgruppe wecken?“, so APA-OTS-Videospezialist Stefan Kern. Falls das fachliche, konzeptionelle und technische Know-how für die Produktion von Bildern, Grafiken und Videoclips im Unternehmen fehle, biete laut Kern eine Zusammenarbeit mit professionellen Dienstleistern viele Vorteile. Wichtig sei ein detailliertes Briefing an den Auftragnehmer und dass die Verbreitung der Inhalte rechtzeitig mitgedacht werde.

Um visuellen Content gezielt auszuwerten und den Wertbeitrag von visueller Kommunikation aufzuzeigen, empfahl Medienanalyseexpertin Michaela Konrath von APA-DeFacto intellektuelle Bildanalysen. Der Einsatz neuer Spracherkennungstechnologien (Speech to Text) ermögliche es beispielsweise, Radio- und Fernsehprogramme near real-time zu beobachten und gleichzeitig die Anzahl der beobachteten Sendungen und Sender massiv auszuweiten.

Das Team der APA-Gruppe legte auf seiner Tour durch Österreich rund 1.160 Kilometer zurück. Insgesamt zählte man mehr als 500 Besucherinnen und Besucher, die in insgesamt 690 Minuten Vortragsprogramm viel anwendungsorientiertes Wissen zur visuellen Content-Strategie mitnehmen konnten.

Weitere Bilder zum Event in Wien

Weitere Bilder zum Event in Linz

Weitere Bilder zum Event in Salzburg

Weitere Bilder zum Event in Innsbruck

Weitere Bilder zum Event in Graz

Die Präsentationsunterlagen von APA on Tour zu visuellem Storytelling finden Sie unter diesem Link: wp.apa.at

APA – Austria Presse Agentur:

Die APA – Austria Presse Agentur ist die nationale Nachrichtenagentur und der führende Informationsdienstleister Österreichs. Sie befindet sich im Eigentum österreichischer Tageszeitungen und des ORF. Die APA-Gruppe setzt sich aus der genossenschaftlich organisierten Nachrichtenagentur und drei hundertprozentigen Tochterunternehmen zusammen und ist in den Geschäftsfeldern Nachrichtenagentur, Bildagentur, Informationsmanagement und Informationstechnologie tätig. Die APA-Redaktionen sorgen für Echtzeit-Nachrichtendienste in Wort, Bild, Grafik, Audio und Video, die Tochterunternehmen bieten Verbreitungs-, Recherche- und Wissensmanagement-Dienste sowie Informationstechnologie-Lösungen.

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
petra.haller@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014