Causa Strache – Drozda: Regierung ist gescheitert – Kurz trägt volle Verantwortung für Chaos

Rücktritte von Strache und Gudenus waren längst überfällig – Kurz hat Stabilität des Landes aufs Spiel gesetzt

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda hat heute, Samstag, zur Regierungskrise festgehalten: „Wie von unserer Bundesparteivorsitzenden Pamela Rendi-Wagner gefordert, sind heute die notwendigen, selbstverständlichen und überfälligen Rücktritte von Strache und Gudenus – die die Interessen Österreichs verkauft haben – erfolgt. Diese Regierung ist damit gescheitert. Sebastian Kurz ist jetzt am Zug. Er muss den Österreicherinnen und Österreichern dieses Scheitern eingestehen und die volle Verantwortung für dieses Chaos übernehmen. Er hat Österreich in diese desaströse Situation gebracht und die Stabilität des Landes aufs Spiel gesetzt“, so Drozda gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. (Schluss) mb/mr/ls

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001