Bürgermeister Michael Ludwig: Vizekanzler Strache und Klubobmann Gudenus müssen ihre Funktionen zurücklegen

Bundeskanzler Sebastian Kurz muss sofortige Konsequenzen ziehen

Wien (OTS/SPW) - "Das heute publik gewordene Video zeigt deutlich, dass Vizekanzler Strache und Klubobmann Gudenus sofort ihre Funktionen zurücklegen müssen", stellt Bürgermeister Dr. Michael Ludwig klar.

"Nicht nur, dass Strache im Gegenzug für Spenden Steuersenkungen für Superreiche versprochen hat, schreckt er auch nicht davor zurück, den Vorschlag zu machen, das Wasser zu privatisieren, damit die Großspender auch von ihren Spenden profitieren. Er zeigt damit das wahre Gesicht der FPÖ, die sich als "soziale Heimatpartei" tituliert, aber in Wahrheit als Partei der Großspender entpuppt", zeigt sich Ludwig empört.

"Jetzt ist Bundeskanzler Sebastian Kurz am Zug. Er muss sofortige Konsequenzen ziehen, um weitere negative Schlagzeilen von unserer Republik abzuwenden, fordert Ludwig.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001