EU-Wahl: #aufstehn und breites Bündnis laden am 19. Mai zu Demo und Fest für ein friedliches, soziales und ökologisches Europa

Veranstaltungen in 49 europäischen Städten – Tausende Menschen in Wien erwartet, Demos auch in Feldkirch und Steyr – Das Motto: „Ein Europa für Alle!“

Wien (OTS) - Am Sonntag, 19. Mai werden europaweit hunderttausende Menschen im Rahmen des Aktionstags „No to Hate, Yes to Change!“ auf die Straße gehen und zum Wählen aufrufen. In Österreich lädt die Initiative #aufstehn gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus der Zivilgesellschaft zur Demo mit anschließendem Fest am Wiener Heldenplatz. Neben zahlreichen Redebeiträgen werden vier Musikacts, DJs und ein Kinderprogramm für einen bunten Sonntag sorgen.

Maria Mayrhofer, Geschäftsführerin der zivilgesellschaftlichen Kampagnenorganisation #aufstehn und Initiatorin von „Ein Europa für Alle!“ in Österreich: „Bei der bevorstehenden Europawahl wollen nationalistische Kräfte die Zusammenarbeit in der EU schwächen. Das wollen wir nicht zulassen. Wir brauchen ein Europa, das endlich die großen Probleme unserer Zeit angeht, wie die drohende Klimakatastrophe oder die wachsende Ungleichheit. Deshalb demonstrieren wir am Sonntag in vielen europäischen Städten für ein friedliches, soziales und ökologisches Europa. Wir haben ein fantastisches Programm auf die Beine gestellt und freuen uns auf die Beiträge der RednerInnen am Podium, auf die Musikacts, auf das schöne Wetter und vor allem auf die vielen TeilnehmerInnen.“

Demo & Fest: „Ein Europa für Alle!“ in Wien
Wann? Sonntag, 19. Mai 2019, 14:00 Uhr
Wo? Treffpunkt: Christian-Broda-Platz (Westbahnhof Wien)

Programm im Detail
14:00 Uhr: Auftaktveranstaltung am Christian-Broda-Platz mit Chor “Trotz alledem”

  • Begrüßung durch Maria Mayrhofer (#aufstehn)
  • Redebeiträge Erich Fenninger (Volkshilfe), Text von Ferdinand Schmalz (Die Vielen), Dagmar Schindler (KZ-Verband Wien), Asylkoordination und Seebrücke.

15:00 Uhr: Start des Demozugs und Fotomoment am Fronttransparent

ab 16:00/16:30 Uhr: Abschlusskundgebung und Fest am Heldenplatz.

  • Redebeiträge: Maria Mayrhofer (#aufstehn), Alexander Egit (Greenpeace), Fotis Filippou (Amnesty International), Willi Mernyi (Gewerkschafter/Mauthausen Komitee) und Rubina Möhring (Reporter ohne Grenzen)
  • Fotomoment und Präsentation des “Wahl-Motivators” für’s Smartphone
  • Musik von Ernst Molden & das Frauenorchester, Sigrid Horn, Hearts Hearts & Schmusechor, [dunkelbunt], danach Rave mit Kultur for President
  • außerdem: Kinderprogramm

Pressebilder zum honorarfreien Download für redaktionelle Nutzung
Fotos von Demo & Fest werden im Laufe des Sonntags regelmäßig hier hochgeladen: www.aufstehn.at/19mai-fotos
Bitte Copyrightangabe beachten: #aufstehn/Christopher Glanzl bzw. #aufstehn/Alexander Gotter

Fotos von der Auftaktpressekonferenz am 7. Mai finden Sie hier: www.aufstehn.at/fotos-pk-eu
Bitte das Copyright verwenden: #aufstehn/Alexander Gotter

Demos in Feldkirch und Steyr
Auch in zwei weiteren österreichischen Städten gibt es am 19. Mai Demos für „Ein Europa für Alle!“. Mehr Infos zur Demo in Feldkirch und zur Veranstaltung in Steyr.

#aufstehn ist eine neue Form der zivilgesellschaftlichen Kampagnenorganisation: Wir sind eine wachsende Community von beinahe 200.000 Engagierten, die sich für ein respektvolles Miteinander, soziale und ökonomische Fairness und ökologische Verantwortung einsetzen. Wir setzen auf digitale Tools, um unser Engagement entlang aktueller Themen zu bündeln und politische und gesellschaftliche Mitbestimmung online und offline zu ermöglichen. www.aufstehn.at

Wer steht hinter „Ein Europa für Alle!“?

Europaweit finden am 19. Mai 2019 in 49 Städten Veranstaltungen statt. In Österreich initiierte die zivilgesellschaftliche Kampagnenorganisation #aufstehn Demonstrationen und Feste in drei Städten und versammelt ein breites Bündnis aus der Zivilgesellschaft hinter sich.
Partner_innen von #aufstehn für den Aktionstag am 19. Mai 2019: Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, Asylkoordination Österreich, Die Vielen Österreich, Frauen*volksbegehren, Global 2000, Greenpeace Österreich, KZ Verband/VdA Wien, Kultur for President, Omas gegen Rechts, Netzwerk soziale Verantwortung, Reporter ohne Grenzen, Seebrücke Wien, SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik, SOS Mitmensch, Südwind, Verein Wiener Jugendzentren, Volkshilfe Österreich, „Uns reichts - Initiative für eine menschliche Politik“ in Steyr (OÖ), „Frohbotschaft.Heute, Verein für weltoffenes Christsein“ und „Uns reicht’s. Bewegung für demokratische und menschliche Politik“ in Feldkirch (Vorarlberg) und viele mehr.

Demo & Fest: Ein Europa für Alle!

Sonntag, 19. Mai 2019, 14:00 Uhr
Auftaktveranstaltung am Christian-Broda-Platz (Westbahnhof Wien); Demozug zum Heldenplatz; anschließend Schlusskundgebung & Fest u.a. mit Ernst Molden & das Frauenorchester, Sigrid Horn, Hearts Hearts & Schmusechor, [dunkelbunt], danach Rave mit Kultur for President

Datum: 19.05.2019, 14:00 - 22:00 Uhr

Ort: Christian-Broda-Platz
1060 Wien, Österreich

Url: http://www.ein-europa-für-alle.at

Rückfragen & Kontakt:

Maria Mayrhofer
Geschäftsführerin #aufstehn
Mail: presse@aufstehn.at | Mobil: +43 650 81 91 187

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013