Die Woche der Artenvielfalt startet am Freitag

Vom 17.-26. Mai gibt´s über 250 Veranstaltungen in ganz Österreich | Mit Insektenfotos kann man auch gewinnen

Wien/Salzburg (OTS) - Mit zahlreichen Natur-Events vom 17. bis 26. Mai in ganz Österreich beweist die vielfaltleben-Woche der Artenvielfalt, dass es in der Welt der Tiere und Pflanzen unfassbar viel Schönes zu entdecken gibt. Naturliebhaberinnen und Naturliebhaber wissen: Kaum etwas ist zugleich so spannend und entspannend wie die Vielfalt der Natur. Doch diese Vielfalt ist bedroht. Die Woche der Artenvielfalt will deshalb noch mehr Menschen für die Natur und ihren Schutz begeistern.

Im Fokus stehen heuer die Insekten: Besucherinnen und Besucher können sich beispielsweise deren extreme Welt erklären lassen oder bei Exkursionen auch gleich selbst kennenlernen. Aber auch Gärtnerei, Naturfotografie, Orchideen oder Fledermäuse – für Jede und Jeden ist ein Thema dabei. Die Veranstaltungen werden mehrheitlich kostenlos angeboten.

Ob bei einer der Veranstaltungen oder auf eigene Faust in der Natur: Der Naturschutzbund ruft anlässlich der vielfaltleben-Woche dazu auf, mit offenen Augen und Smartphone durch die Natur zu gehen und Fotos von Insekten auf der kostenlosen naturbeobachtung.at-App hochzuladen. Damit hilft man mit, die Verbreitung von Insekten zu erforschen. Als kleines Dankeschön gibt es unter allen Einsendern kulinarische Köstlichkeiten, produziert mit der Hilfe von heimischen Wildbienen, zu gewinnen

Das vollständige Veranstaltungsprogramm und Detailinfos finden Sie tagesaktuell auf https://naturschutzbund.at/woche-der-artenvielfalt.html

vielfaltleben ist die größte heimische Natur- und Artenschutzkampagne des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT). Gemeinsam mit zahlreichen Partnern verfolgt sie das Ziel, den Verlust der Artenvielfalt in Österreich zu bremsen und das Bewusstsein für die Bedeutung der biologischen Vielfalt zu schärfen.

Rückfragen & Kontakt:

Naturschutzbund
Mag. Dagmar Breschar
Pressesprecherin
0662/642909-19
dagmar.breschar@naturschutzbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBO0001