FPÖ-Mölzer: „Einführung der Herbstferien ist wichtiger Schritt zur Entlastung von Eltern, Schüler und Lehrer“

Wien (OTS) - „Mit der Einführung österreichweit einheitlicher Herbstferien haben wir einen wichtigen Schritt gesetzt, um sowohl Eltern, Schüler, als auch Lehrer zu entlasten. In der Vergangenheit war die Betreuung der Kinder während der schulautonomen Tage oftmals ein Problem, vor allem, wenn mehrere Kinder in verschiedene Schulen gehen. Durch die Vereinheitlichung erleichtern wir nun die Planbarkeit der Betreuung“, erklärte heute der freiheitliche Bildungssprecher NAbg. Wendelin Mölzer.

„Durch eine Unterbrechung der bisher sehr langen Phase zwischen Schulbeginn und Weihnachtsferien geben wir den Schülern eine Erholungsmöglichkeit. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass wir auch die Lehrerfortbildung verstärkt in den Zeitraum der Herbstferien legen wollen. Ursprünglich waren ja die schulautonomen Tage für die Lehrerfortbildung gedacht, allerdings wurden diese nur bedingt dafür genutzt“, so Mölzer.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass es der richtige Schritt ist die Ferien in dieser Form einzuführen und ich freue mich, dass wir diesen Beschluss gestern im Nationalrat fassen konnten“, betonte Mölzer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001