Wettbewerb KOMM:KOMM: Beste Gemeindezeitung & Homepage gesucht

Einreichungen noch bis zum 31. Mai bei der Kultur.Region.Niederösterreich möglich

St. Pölten (OTS/NLK) - Unter dem Motto „Alles Leben ist Kommunikation“ hat die Kultur.Region.Niederösterreich den Wettbewerb KOMM:KOMM (KOMMunale KOMMunikation) zur Ermittlung der besten Bürger-Kommunikation in niederösterreichischen Gemeinden gestartet.

Alle Gemeinden in Niederösterreich werden eingeladen, in bis zu fünf Kategorien – beste Homepage, beste Gemeindezeitung, bester Social-Media-Auftritt, bester Newsletter, beste Sonderwerbeform – am Wettbewerb KOMM:KOMM teilzunehmen. Pro Kategorie gibt es auch eine Sonderwertung für Kultur und Bildung. Eine unabhängige Fachjury aus der Medien- und Kommunikationsbranche wird die besten Gemeinden im September küren.

„Wie wir Kommunikation gestalten, ist Ausdruck unserer Kultur. Mit diesem Wettbewerb ‚Kommunale Kommunikation in Niederösterreich‘ wollen wir die Kreativität, die Nachhaltigkeit und die konsequente Arbeit der Gemeinden im Bereich der Kommunikation auszeichnen“, erläutert Holding-Geschäftsführer Martin Lammerhuber die Gründe für die Ausschreibung des Wettbewerbs, der unter der Patronanz von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner steht.

„Die umfassende Kommunikation und Kulturvermittlung auf allen Ebenen, von Jung bis Alt, von der individuellen Initiative bis zum Beitrag im ehrenamtlichen Engagement steht für uns im Mittelpunkt. Es soll aufgezeigt werden, was die Gemeinden kommunikativ für ihre Bürgerinnen und Bürger leisten“, so Lammerhuber weiter.

Bis 31. Mai 2019 ist noch Zeit, um Projekte zur Kommunikation bei der Kultur.Region.Niederösterreich einzureichen. Dazu steht der Fragebogen auch als befüllbares PDF-Dokument auf der Website der Kultur.Region.Niederösterreich unter www.kulturregionnoe.at/service/kommkomm.html zur Verfügung. Gemeinden können für eine, mehrere bzw. alle Kategorien einreichen.

Mit diesem erstmals durchgeführten Wettbewerb soll aufgezeigt werden, wie der Weg der Vermittlung von Inhalten, Gedanken, Ideen, Werten zum gemeinsamen, kommunalen Leben verläuft. Für die Gemeinden soll dies auch ein Dankeschön für eine aktive Bürger-Kommunikation sowie auch Motivation zur Weiterentwicklung sein.

Nähere Informationen: Kultur.Region.Niederösterreich, Marion Helmhart, Telefon 0664/820 52 77, E-Mail marion.helmhart@kulturregionnoe.at, Wolfgang Gramann, Telefon 0680/552 10 20, E-Mail kommkomm@kulturregionnoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Anita Elsler, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011