VP-Greco: Aus für Schanigärten in Währing?

Bezirksvorsteherin Nossek plant massive Reduktion der Schanigärten in der Kutschkergasse – Einbeziehung der betroffenen Betriebe fehlt

Wien (OTS) - Der Kutschkermarkt und die Kutschkergasse sind das eigentliche Bezirkszentrum Währings und der Treffpunkt für Jung und Alt im Bezirk. Dies ist einerseits dem hervorragenden Markt mit seinem vielfältigen und hochwertigen Angebot geschuldet, andererseits der Gastronomie. Nun werden in der Bezirksvorstehung Pläne gewälzt, dass eben diese funktionierende und etablierte Gastronomie eingeschränkt werden soll.

„Offenbar verhandelt Bezirksvorsteherin Nossek bereits seit Oktober des Vorjahres ihre Pläne mit den Magistratsabteilungen hinter verschlossenen Türen und ohne Einbeziehung der politischen Fraktionen oder der betroffenen Betriebe“, ärgert sich Dr. Kasia Greco, Bezirksvorsteherin-Spitzenkandidatin der neuen Volkspartei Währing. „Auf Grund von Gerüchten konnten wir durch aktives Nachfragen bei der Wirtschaftskammer nun in die Pläne Einsicht nehmen“, so Kasia Greco weiter.

Die neuen Pläne sehen vor, im Bereich der Kutschkergasse zwischen Gentzgasse und Währinger Straße fünf Gastronomiebetriebe massiv zu beschneiden. Besonders betroffen sind die Pizzeria Roma und die Konditorei Oberlaa, die mit ihren Schanigärten wesentlich zur Belebung des Platzes und zur Aufenthaltsqualität beitragen. Auch das Lokal Oskar sowie das Café Himmelblau würden nach den aktuellen Plänen massiv beschnitten werden. Zudem ist noch nicht ganz klar, ob die Handelsbetriebe im neuen Zonierungskonzept die notwendigen sogenannten Warenausräumungen vor ihren Geschäften genehmigt bekommen.

„Wir fordern Bezirksvorsteherin Nossek auf, zu einem runden Tisch mit allen Fraktionen und den betroffenen Betrieben einzuladen“, betont Kasia Greco. „Einfach nur drüberfahren ist nicht im Sinne der Wirtschaft und des Bezirks! Wir sind bereit, an Lösungen mitzuarbeiten!“ Die neue Volkpartei Währing arbeitet an Vorschlägen, die den Betrieben und der Bezirksvorsteherin vorgelegt werden sollen, damit die beliebten und gut frequentierten Schanigärten im Herzen Währings erhalten bleiben.

Rückfragen & Kontakt:

Bezirksrat Mag. Michael Richter
Die neue Volkspartei Währing
0699 10595104
richter@oevp-waehring.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002