Wölbitsch/Olischar: Kosten des Welterbe-Managementplans stehen in keiner Relation

Vergleichbare Pläne kosten in anderen Bundesländern weit weniger – Neue Volkspartei stimmt gegen diese Steuergeldverschwendung

Wien (OTS) - Als „überzogen teuer“ bezeichnen Stadtrat Markus Wölbitsch und Planungssprecherin Klubobfrau Elisabeth Olischar den Welterbe-Managementplan, der im heutigen Stadtentwicklungsausschuss abgestimmt wurde. „Stadträtin Vassilakou plant mit den Kosten von 500.000 Euro eine unglaubliche Steuergeldverschwendung. Diese Summe steht in keiner Relation, denn: verglichen mit Managementplänen in anderen Bundesländern gibt Wien das Zehnfache aus. Die neue Volkspartei hat daher dagegen gestimmt!“

Es ist vollkommen unklar, wofür eine derart hohe Summe tatsächlich benötigt und ausgegeben wird. „Es gibt bereits einen Managementplan aus dem Jahr 2006, auf dem die Stadt lediglich aufbauen müsste und auch sonst sind bereits viele Unterlagen und Dokumente vorhanden. Um das Geld der Wiener Steuerzahler ist der rot-grünen Stadtregierung scheinbar nichts zu teuer. Leider bleiben auch nach dem Ausschuss noch viele Fragen unbeantwortet, daher haben wir eine umfangreiche Anfrage eingebracht“, so Olischar und weiter: „Wir fordern Rot-Grün auf, effizient, professionell und rasch zu Lösungen zu kommen.“

Ein neuer Management-Plan ist seit Jahren überfällig. Rot-Grün hat bereits 2016 einen neuen Welterbe-Managementplan für das Frühjahr 2019 angekündigt und hat dies bis heute nicht umgesetzt. „Nun folgt die nächste Ankündigung - 2021 soll der neue Managementplan fertig sein. Doch diese inhaltsleeren Versprechungen werden den Welterbe-Status Wiens nicht retten“, führt Markus Wölbitsch aus. „Rot-Grün geht in jeder Hinsicht fahrlässig und unverantwortlich mit dem Welterbe der Wienerinnen und Wiener um. Die Stadtregierung ist angehalten, endlich im Sinne des Welterbes zu handeln und nicht länger herumzulavieren.“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001