13. Bezirk: „Joseph Lanner Reloaded“ am Donnerstag

Wien (OTS/RK) - Das Bezirksmuseum Hietzing (13., Am Platz 2) präsentiert derzeit die Sonder-Ausstellung „Zu Gast in Hietzing“, die über früher bestehende Gaststätten und andere Lokale im 13. Bezirk berichtet. Ein Konzert im Festsaal des Museums ergänzt die Gastronomie-Schau: Am Donnerstag, 16. Mai, beginnt dort um 18.30 Uhr das Konzert „Joseph Lanner Reloaded“. Die ehrenamtlichen Hietzinger Bezirkshistoriker entdeckten eine Original-Einladung aus 1830 zu einer Festivität mit Joseph Lanner (1801 – 1843) in der Gaststätte „Zum Weißen Engel“. Die dazugehörigen Noten liegen nicht in gedruckter Form vor, doch konnte die „Wienbibliothek im Rathaus“ die handschriftlichen Tonzeichen Lanners zur Verfügung stellen. Jugendliche Instrumentalistinnen und Instrumentalisten aus dem „Musikgymnasium Wien“ haben an Hand der Original-Noten schwungvolle Melodien wie „Schnellsegler Ländler“ oder „Galopp Bruder Lauf“ einstudiert, die erstmals nach langer Zeit wieder zu hören sind. Der Eintritt zum Erinnerungskonzert („Einladung zu einer musikalischen Abendunterhaltung“) ist gratis. Spenden für das Museum werden erbeten. Information: Telefon 877 76 88.

Der ehrenamtliche Museumsleiter, Ewald Königstein, begrüßt die Zuhörerschaft. Als künstlerische Leiterin dieser Veranstaltung fungiert Monika Arbeiter-Salzer. Für die sachkundige Moderation ist Thomas Aigner (Leiter der Musiksammlung der „Wienbibliothek im Rathaus“) zuständig. Die jugendlichen Tonkünstlerinnen und Tonkünstler aus dem „Musikgymnasium Wien“ spielen an dem Abend in der Besetzung der Lanner-Kapelle. Das Publikum darf sich auf feine Interpretationen von Werken wie „Annen Einladungswalzer“ und „Galopp Bruder Spring“ freuen. Beantwortung von Fragen zum festlichen Konzert per E-Mail: bm1130@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009